• vom 22.11.2010, 17:20 Uhr

Bühne


Kabarett: Geist ist geil

Geliebter Feind Zahnarzt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • "Jetzt beißen Sie die Zähne zusammen und machen den Mund weit auf." Dieser Zahnarzt-Witz könnte als Motto über dem ersten Soloprogramm von Peter Klien stehen. Denn der ständige Begleiter im Verlauf des Abends ist der Zahnarzt. Es ist der ewige Kampf zwischen Arzt und Patient, wobei Ersterer eindeutig auf dem längeren Bohrer sitzt: Klien schildert diese Alltagssituationen unaufgeregt, aber doch mitreißend.

Spitzzüngiger Geist: Peter Klien. Foto: Bernhard Noll

Spitzzüngiger Geist: Peter Klien. Foto: Bernhard Noll

Spitzzüngiger Geist: Peter Klien. Foto: Bernhard Noll

Spitzzüngiger Geist: Peter Klien. Foto: Bernhard Noll Spitzzüngiger Geist: Peter Klien. Foto: Bernhard Noll

"Geist ist geil" lautet der Titel des Programms - in Anlehnung an den Werbeslogan einer gewissen Elektro-Handelskette. Und so kommt auch die Werbung als solche nicht zu kurz, da werden Ideen für Verdauungshelfer weitergesponnen, kuriose (echte) Angebote durchforstet, spitzzüngig und bissig, gleichzeitig intellektuell und poetisch. Doch ehe man sich versieht, kommt schon wieder ein Szenenwechsel, und der Zahnarzt hat seinen nächsten Auftritt.


Überspitzter Alltag

Die parallele Entwicklung des Abends stört nicht, hat doch jeder Bereich seinen Reiz. So auch das Lamento über das Arbeitsleben, über Computer, IT-Support und Internet. Auch hier gilt dasselbe wie zuvor für die Zahnarzt-Episoden: Wenngleich das Geschilderte leicht überspitzt ist, hat man es sicher schon selbst in der einen oder anderen Form erlebt.

Kabarett

Geist ist geil

Von und mit Peter Klien

Wh: 22. Jänner, 16. Februar und 25. März,

"Theater am Alsergrund":www.alsergrund.com

(01/3104633)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2010-11-22 17:20:13
Letzte Änderung am 2010-11-22 17:20:00

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schaumbad im Schampanninger
  2. Die letzten Männer, die gehen
  3. Was ist "das Leitkultur"?
  4. Kunst
  5. Schlagerstar Karel Gott im Krankenhaus
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Ars Electronica bringt "Error" von Linz nach Berlin
  4. Venus, Warhol oder Papagei
  5. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video

Werbung



Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung