• vom 03.08.2010, 17:42 Uhr

Bühne

Update: 03.08.2010, 17:43 Uhr

Ein Jahrmarkt der Eitelkeiten




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Lona Chernel

  • Eitel und oberflächlich sind sie eigentlich alle: die mediengeile Baronin (brillant Dagmar Truxa), ihr Bruder (elegant Richard Maynau), ihre alberne Tochter (herrlich schräg Julia Resinger), deren Verehrer (noch schräger Michael Duregger), die raffinierte Hochstaplerin (temperamentvoll Elke Hagen), der adelige Hotelbesitzer (komisch Felix Dvorak), der seniel Fürst (grotesk Rudolf Pfister) und nicht zuletzt das Liebespaar im Mittelpunkt - der schöne Arthur (schillernd Felix Kurmayer) und die kapriziöse Paulette (schauspielerisch hochbegabt Ex-Miss-Austria Christine Reiler).

Im fünften Jahr der Intendanz von Felix Dvorak beim Schloss Weitra Festival präsentiert man "Adel verpflichtet" von Karl Farkas. Das blitzgescheite Stück ist wie geschaffen für Sommertheater, es nimmt mit treffsicherem Witz die Schwächen der Menschen aufs Korn und sorgt so für fast pausenloses Gelächter. Dvorak hat einen Glücksgriff getan und das Verwirrspiel obendrein schwungvoll inszeniert. Die üppigen Kostüme (Dagmar Truxa) und die attraktiven Bühnenbilder (Dietmar Matejcek) tragen zum Vergnügen des Publikums bei.


Theater

Adel verpflichtet

Von Karl Farkas

Felix Dvorak (Regie)

Schloss Weitra Festival

Wh.: bis 29. August



Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2010-08-03 17:42:51
Letzte Änderung am 2010-08-03 17:43:00


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Ursprung der Wiederholung
  2. Zerrbild der Ideenträger
  3. Im Inselreich der Affekte
  4. Die Tiefe des Meeres im Krieg
  5. Die Nestroy-Preise wurden verliehen
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  4. Presserat rügt "Wochenblick"
  5. Venus, Warhol oder Papagei

Werbung



Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung