In der Hochblüte der Kulturpolitik im Sowjetblock wurde Folkloreensembles und Musterinszenierungen russischer Klassiker auf Vorzeigetournee ins Ausland geschickt. Dank der seit 1989 offenen Grenzen dürfen die Einkäufer wählen, was im reichen Teil Europas interessiert. Es sind die jungen freien Gruppen und Stücke über die prekäre Gegenwart. Das Volkstheater präsentierte mit Geld des Außenministeriums und der Erste-Stiftung bestürzend kritische neue Literatur aus Moldawien in seiner Reihe "Die Besten aus dem Osten". Der Botschafter aus Chişinău, Ehrengast im Hundsturm-Keller, hätte wohl lieber altes Theater gesehen. Die Gastgeber fanden einen makellos objektiven Ton: Direktor Schottenberg und Botschafter Eichtinger, der in Rumänien und Moldawien Dienst tat, ehe er im Außenministerium die Kultursektion übernahm.

Nicoleta Esinencu, Jahrgang 1978, ist die im Westen bekannteste Polterstimme gegen Nationalismus, Sexismus – und ein kaltes, seine Überproduktion in den bettelarmen Pufferstaat zwischen Rumänien und der Ukraine schiebende Europa. Jugend in der Sowjetrepublik, als Teenager auf Entdeckungsreisen, mit ihrem Stück "FUCK YOU, Eu.ro.Pa!" seit 2005 auch auf westlichen Bühnen. Im Prosatext "Chişinău – eine Stadt der Kopfschmerzen" packt die Mutige die Befindlichkeit ihrer mobilen Generation aus. Im Stück "Casa M" tragen vier Schauspielerinnen eine Sprechoper in gebundene Sprache, die sich verdichtet zu gereimter Verzweiflungspoesie von Frauen jeden Alters, die missbraucht, geschändet, geschlagen wurden. Eine Mutter von 11 Kindern bringt ihren Quälgeist endlich um. Viel Dokumentarmaterial: Klagebriefe von Opfern männliche Brutalität, Bittbriefe von Kindern an ihre Mütter. Doch weit von allem Realismus abgehoben in die Sphäre minimalistischer Sprechmusik. Minimal die Freie Gruppe Foosbook auch in Ausstattung, Gesten, Aktionen.

Mit dem Kellertheater "Spalatorie" (Wäscherei) kam auch die zweite Truppe, die sich neben dem alten, zahlenmäßig gut aufgestellten Theaterbetrieb halten kann. Die rumänische Essayistin Irina Wolf führte in Einführungsvorträgen das Publikum an starker Hand ins unbekannte Land, das lange Bessarabien geheißen hat.

Die Besten aus dem Osten: Moldawien
Volkstheater im Hundsturm
Ensembles Foosbook und Teatru spalatorie
http://www.volkstheater.at