Lais Pamplona Andrade. - © Foto: Lukas Beck
Lais Pamplona Andrade. - © Foto: Lukas Beck

(as) Das Ballett der Bühne Baden überrascht das Publikum des Stadttheaters in der Weihnachtszeit mit einem der wohl berühmtesten Stücke der Ballettgeschichte: dem Märchen "Der Nusskacker" von P. I.Tschaikowsky.

Die fantastische Reise der kleinen Marie (Lais Pamplona Andrade) ins Land der Träume fasziniert seit jeher Groß und Klein, und ist ein ideales Ballettprogramm für die ganze Familie.

Für die Bühne Baden hat ihr Choreograph, Michael Kropf, diese berührende Geschichte aufwendig und mit viel Liebe zum Detail choreographiert und inszeniert. Gemeinsam mit Europaballett St. Pölten, dem Europakonservatorium St.Pölten, der Sportunion West Wien - rhythmische Sportgymnastik sowie dem Verein für Tanzgymnastik, Pfaffstätten, zeigt das auf 46 Tänzerinnen und Tänzer, inklusive der Kinder, aufgestockte Ballett der Bühne Baden, dass es weit mehr kann, als bloß eine charmante Tanzeinlage bei Operetten und Musicals zu liefern. Tschaikowskys Musik wird live vom Orchester der Bühne Baden unter der musikalischen Leitung von Chefdirigent Franz Josef Breznik gespielt. Die Bühnengestaltung stammt von Manfred Waba, die Kostüme sind von Friederike Friedrich.

Freitag, 20. Dezember, 19.30 Uhr, Sonntag, 29. Dezember, 16 Uhr
Stadttheater der Bühne Baden (NÖ), Theaterplatz 7
Karten: Tel. 0 22 52/22 5 22 oder
per E-Mail: office@buehnebaden.at