Eine Putzfrau im Arbeitskittel, die ihrem Einkaufstrolley etwas Stoff, eine Sonnenbrille und eine Krone mit angeklebter Maske entnimmt - ach ja, und ein Sessel zum Draufsetzen und -steigen. Mehr braucht es nicht an Kostüm und Requisiten, wenn Marika Reichhold als Frau Franzi ihr Publikum in die Welt des größten englischen Dichters mitnimmt.

"Schäggsbia für Dummies" lautet das Motto, wenn sie William Shakespeares Stücke in der Rolle der Theaterputzfrau in mundgerechten Häppchen serviert. Diesmal ist "König Lear" dran, den die Frau Franzi als cholerischen und zugleich verzweifelten Witwer auf die Bühne bringt. Genauso wie seine Berater, seine in Ungnade gefallenen Töchter und den Rest des teils intriganten Hofstaats, der an der Familientragödie beteiligt ist. Und zwar 80 Minuten lang mit vollem Körpereinsatz und in einer bestechenden Einfachheit, wie man sie sonst nur von Michael Köhlmeiers Sagenerzählungen kennt.

Frau Franzi: König Lear

Wh.: 21. bis 23. Juni
Kosmos Theater

www.kosmostheater.at