Locarno. Das Filmfestival Locarno ehrt den südkoreanischen Schauspieler Song Kang-ho mit dem Excellence Award 2019. Damit geht die Auszeichnung erstmals an eine Persönlichkeit des asiatischen Films. Am 12. August wird Song die Trophäe auf der Piazza Grande entgegennehmen. Song Kang-ho verfüge über eine "unvergleichliche Wandlungsfähigkeit", er werde nie müde zu experimentieren und sich mit unterschiedlichen Genres und Rollen zu konfrontieren, begründet das Locarno Filmfestival (7. bis 17. August) in einer Mitteilung von Donnerstag seine Wahl.

Song hat mit südkoreanischen Regisseuren wie Bong Joon-ho, Hong Sang-soo, Kim Jee-woon und Park Chan-wook zusammengearbeitet. Sie "machen aus ihm einen der meistgefeierten und begehrtesten Schauspieler in Südkorea und auf internationaler Ebene", schreibt das Locarno Filmfestival weiter.

Zusammenarbeit mit Bong Joon-ho

Der Durchbruch gelang dem 1967 geborenen Song mit den Filmen "Joint Security Area" (2000) und in der Rache-Trilogie "Sympathy for Mr. Venegeance" (2002), "Lady Venegeance" (2005) und "Thirst" (2009) des Regisseurs Park Chan-wook. Zu derselben Zeit arbeitete Song zudem mit Bong Joon-ho zusammen. Er bekam die Hauptrolle in "Memories of Murder" (2003), einem der berühmtesten Filme von Bong Joon-ho.

Mit "The Host" (2006), einem der an den Kinokassen Südkoreas erfolgreichsten Filme, wurde Song auch im Ausland bekannt. Es folgten Auszeichnungen wie der Preis für den besten männlichen Darsteller bei den Asian Film Awards 2007.

An der Seite von Tilda Swinton, John Hurt und Chris Evans ist Song in dem Science-Fiction Actionfilm "Snowpiercer" (2013) zu sehen. Dieser Tage läuft "Parasite" am 72. Filmfestival in Cannes; in diesem Film spielt Song die Hauptrolle.

Im vergangenen Jahr erhielt der US-Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor Ethan Hawke den Preis. Davor wurden bereits Mathieu Kassovitz, Edward Norton, John Malkovich, Juliette Binoche oder Isabelle Huppert ausgezeichnet. (apa)