Wo soll man da anfangen? Am besten bei der Bitte der Filmemacher, so gut wie nichts zu verraten: "Wir wären Ihnen unendlich dankbar, wenn Sie die spannenden Wendungen nicht enthüllen oder spoilern, sondern Themen und Konflikte so andeuten oder behandeln könnten, dass man im Kino noch überrascht werden kann und sich darauf freut, die Figuren selber entdecken zu können"

Versuchen wir es also: Die Grundsituation ist ein gemeinsames Abendessen von Freunden, gespielt von der Elite der nicht mehr ganz jungen deutschen Stars: Elyas M’Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz, Jella Haase, Frederick Lau, Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz sitzen einander am gedeckten Esstisch gegenüber und kommen auf eine Idee: Kann man im Freundeskreis und unter Paaren zu 100 Prozent darauf vertrauen, dass der Partner ehrlich ist? Um das herauszufinden, beschließt die Runde, für die Dauer des Abendessens die Handys offen auf den Tisch zu legen und alle eingehenden Nachrichten laut vorzulesen. Telefonate werden ebenfalls über Lautsprecher geführt und so für alle hörbar.

Bora Dagtekin. - © Constantinfilm
Bora Dagtekin. - © Constantinfilm

Emotionales Chaos

Was folgt, ist das emotionale Chaos schlechthin: Denn schnell stellt sich heraus, das hier so gut wie jede(r) etwas zu verheimlichen hat. Lug, Betrug, Affären - es ist ein wahrer Reigen, der sich da auftut. Mehr sei nicht verraten, die Details bleiben - wie gewünscht - geheim.

"Das perfekte Geheimnis" ist die deutsche Adaption der italienischen Komödie "Perfetti sconosciuti" (2016) von Paolo Genovese, die in Italien zum Megahit mit 2,7 Millionen Kinobesuchern wurde. Die deutsche Version hat Drehbuchautor und Regisseur Bora Dagtekin realisiert: "Die Idee hat mich sofort gefesselt", sagt Dagtekin. "Die Story hat alles, was mich an Filmen begeistert: ein Kammerspiel mit High-Concept-Prämisse und vielen überraschenden Wendungen. Das ist eine Gesellschaftskomödie, die unterhaltsam ist, aber auch ernste Konflikte mit sich bringt und eine starke Botschaft hat: Wie viel Wahrheit verträgt eine Freundschaft? Mobiltelefone sind die Flugschreiber unseres Lebens und können die Hölle sein. Kann nur der glücklich werden, wer ehrlich zu seinen Liebsten und zu sich selbst ist?"

Dagtekin hat erstmals eine bestehende Geschichte adaptiert. "In den 17 Jahren, die ich als Drehbuchautor arbeite, habe ich noch nie etwas adaptiert. Das war eine spannende Abwechslung, aber für mich stand auch fest, dass ich den Film nicht einfach nachdrehe, sondern ihn auf das deutschsprachige Publikum zuschneide."

Daher die typisch deutschen Vorzeigepärchen: Elyas M’Barek und Karoline Herfurth spielen das Ehepaar Leo und Carlotta Keschwari, das knapp zwei Jahre nach der Geburt von Zwillingen die erste Krise durchlebt. Elyas M’Barek beschreibt Leo Keschwari als "Hausmann, der nach dem Architekturstudium eine berufliche Auszeit nimmt und sich um die Kinder kümmert, damit seine Frau Karriere in der Werbeagentur machen kann."

Scheitern an der Familie

Auch Carlotta ist nicht frei von Lasten: "Carlotta wirkt eigentlich straight, ehrgeizig und entschlossen", sagt Karoline Herfurth, "doch im Laufe des Abends wird deutlich, dass auch sie ihre Unsicherheitenund Geheimnisse hat." Wotan Wilke Möhring und Jessica Schwarz spielen die Gastgeber, das Ehepaar Rocco und Eva Koch. Schwarz sieht Eva "in einer ganz schwierigen Phase ihres Lebens". Während sie als erfahrene Psychotherapeutin vielen Patienten gute Ratschläge gibt, scheitert sie an der eigenen Familie: "Die Beziehung zu ihrem Mann ist nach 20 Jahren erkaltet, die Beziehung zu ihrer Teenager-Tochter funktioniert auch nicht richtig", so Schwarz.

"Eva wird zur treibenden Kraft dieses Spiels, weil sie Lust darauf hat", sagt Regisseur Dagtekin, der in "Das perfekte Geheimnis" auch ganz ungeniert mit Stereotypen hantiert, um die Handlung voranzutreiben und pointiert zu gestalten. Das empfindet Dagtekin allerdings anders: "Es gibt hier keine richtigen Stereotypen, weil sich jeder Stück für Stück entblättert und der Zuschauer - anders als in vielen anderen Komödien - erst ganz am Ende wirklich weiß, in wem welche Abgründe, Ängste oder Sehnsüchte stecken."