Vor seinem Start war das Drehbuch für den neuen "Star Wars"-Film "The Rise of Skywalker" auf der Verkaufsplattform Ebay gelandet. Wie es zu diesem Fauxpas kam, schilderte der Regisseur der Kultreihe, Jeffrey Jacob Abrams, in der "Good Mornung America"-Show des TV-Senders "ABC News".

"Ein Schauspieler ließ es unter dem Bett, und jemand, der da sauber machte, hat es gefunden und jemandem gegeben, der es auf Ebay verkaufen wollte", erklärte der Filmemacher etwas kryptisch. Ein Mitarbeiter der Filmfirma hatte das Manuskript, das sehr echt aussehe, im Angebot entdeckt. "Sie bekamen es zurück, bevor es verkauft werden konnte", so Abrams. Wem der Fauxpas passiert ist, wollte der Regisseur und Filmproduzent von "Mission Impossible III" oder "Super8" nicht verraten.

In Österreich kommt "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" als Abschluss der dritten Trilogie am 18. Dezember in die Kinos. Mehrere Ableger sind bereits geplant, darunter auch Serien auf dem neuen Disney-Streamingdienst Disney+.