Der kanadische Schauspieler Godfrey Gao ist bei Dreharbeiten für eine Reality-TV-Show in China plötzlich gestorben. In der Nacht zum Mittwoch brach Gao (35) bei einem Lauftot zusammen, berichteten die Produzenten des Fernsehens der Provinz Zhejiang.

Godfrey Gao wurde am 22. September 1984 in Taipeh (Taiwan) geboren. Später ließ er sich in Vancouver nieder. Er hatte sowohl eine taiwanesische als auch eine kanadische Staatsbürgerschaft. Gao arbeitete als Schauspieler und war das erste männliche asiatische Model für die Luxusmarke Louis Vuitton.

Die sportliche Show "Zhui Wo Ba" (Fang mich doch) ist bekannt dafür, dass Prominente gegen normale Teilnehmer zum Teil unter schwierigen Umständen und nachts gegeneinander antreten und auch an ihre physischen Grenzen gebracht werden.

Im Krankenhaus sei noch mehr als zwei Stunden versucht worden, ihn zu retten, doch sei Gao an einem "plötzlichen Herzstillstand" gestorben, hieß es in der Stellungnahme.

Gao war nicht nur in China und dem Rest Asiens bekannt, sondern auch in Hollywood, wo er 2013 in dem Film "Chroniken der Unterwelt - City of Bones" mitgespielt hat. Sein letzter Film war "The Gravity of a Rainbow" (2019). (apa)