Yorgos Lanthimos' Historienfilm "The Favourite" ist am Samstagabend bei den 32. Europäischen Filmpreisen in Berlin zum besten Film Europas im Jahr 2019 gekürt worden. Der Film konnte sich unter anderem gegen Roman Polanskis "J'accuse", der die Dreyfuss-Affäre beleuchtet, sowie Pedro Almodovars Quasi-Selbstporträt "Leid und Herrlichkeit" durchsetzen.

"The Favourite", der die Hofintrigen der englischen Königin Anne Anfang des 18. Jahrhunderts porträtiert, war zuvor bereits mit Preisen überhäuft worden: Beste Kamera, bester Schnitt, bestes Kostümbild, bestes Maskenbild, beste Komödie und beste Regie gingen auf sein Konto. Hauptdarstellerin und Oscar-Preisträgerin Olivia Coleman konnte außerdem die Auszeichnung zur besten Schauspielerin einheimsen.

Den Darstellerpreis für den besten männlichen Schauspieler gewann Antonio Banderas für seine Rolle in "Leid und Herrlichkeit" von Almodovar. Einen Ehrenpreis für das Lebenswerk erhielt der deutsche Regie-Veteran Werner Herzog.