Judy. Renée Zellweger spielt Show-Ikone Judy Garland: 1968, als sie fünf ausverkaufte Konzertwochen lang im prominenten West End-Theater "The Talk of the Town" gastierte, schon 30 Jahre nach "Der Zauberer von Oz", der sie einst berühmt machte. Doch Garland hat nichts von ihrer Strahlkraft verloren, aber auch ihre innere Zerrissenheit ist mit den Jahren größer geworden. Rupert Goold inszeniert sein Drama zwischen Tiefpunkt und absoluter Lebensfreude.

Knives Out - Mord ist Familiensache. Kinospaß von Regisseur Rian Johnson: Krimiautor und Familienpatriarch Harlan Thrombey (Christopher Plummer) wird auf der Feier seines 85ers umgebracht. Weder die versammelte Familie noch das Hauspersonal wollen allerdings davon etwas mitbekommen haben - keiner wills gewesen sein. Also muss der smarte Kommissar Benoit Blanc (Daniel Craig, einmal nicht als Bond) vor versammelter Verwandt- und Belegschaft seine Ermittlungen beginnen.

Thomas und seine Freunde - Große Welt! Große Abenteuer. Die bei Kindern populäre Lok Thomas erobert das Kino als Animationsfilm: Thomas möchte die erste Dampflok werden, die die ganze Welt bereist. Seine Reise führt ihn durch Wüsten, Dschungel und über gefährliche Berge, er fährt durch fünf Kontinente und freundet sich unterwegs mit allerlei Weggefährten an.

Ein Papa für alle. Französische Komödie von Xavier de Choudens: Um seinen Schüler Bahzad und dessen Mutter vor der bevorstehenden Abschiebung zu retten, erklärt sich der Lehrer Damien bereit, die Vaterschaft des Buben anzuerkennen. Bald erscheinen bei Damien immer mehr Mütter mit Kindern, die Asyl brauchen.

Servant. Kino aus Russland: Klim ipenkos neue Komödie über den goldenen Jungen Grisha, der gezwungen wird, erwachsen zu werden. Der verwöhnte Jungspund wacht im Russland des 19.- Jahrhunderts auf und muss sich dort erst einmal beweisen.