Queen & Slim. Rassismus und Mord: Nach einem ersten Date gerät ein schwarzes Paar wegen einer Kleinigkeit an einen Polizisten. Die Situation eskaliert, Slim (Daniel Kaluuya) erschießt den Polizisten in Notwehr, um die junge Anwältin Queen (Jodie Turner-Smith) zu retten. Die Überwachungskamera macht die beiden zu eindeutigen "Polizistenmördern", jedoch wird das Video auch im Internet ein Hit und unzählige Menschen unterstützen die Flüchtenden. "Queen & Slim" ist das Regie-Debüt der zweifachen Grammy-Gewinnerin Melina Matsoukas.


Vier zauberhafte Schwestern. Sven Unterwaldts "Vier zauberhafte Schwestern" basiert auf der Bestseller-Mädchenbuchreihe "Sprite Sisters" von Sheridan Winn, die von den magischen Abenteuern rund um die Schwestern Flame, Sky, Flora und Marina erzählt: Bei Sky entfalten sich magische Fähigkeiten an ihrem neunten Geburtstag, mit denen sie zum Beispiel die Kuscheltiere durchs Kinderzimmer fliegen lassen kann. Auch ihre drei Schwestern waren ab neun Jahren der Zauberei mächtig - doch nicht einmal die eigenen Eltern wissen bescheid. Das soll auch so bleiben, finden alle außer Sky. Zugleich macht sich eine dunkle Zauberin auf den Weg zu den Schwestern.


The Grudge. Neuauflage des gleichnamigen japanischen Horrorfilms von 2004, diesmal unter der Regie von Nicolas Pesce: Nachdem eine junge Mutter ihre gesamte Familie in ihrem eigenen Haus auf brutale Weise ermordet hat, gerät die Polizistin Detective Muldoon (Andrea Riseborough) an den Fall, den sie untersuchen und lösen will. Muldoon, selbst alleinerziehende Mutter, findet heraus, dass das Mordhaus von einem mysteriösen Geist verflucht wird, der alle Menschen, die das Haus betreten, auf gewaltsame Weise sterben lässt. Muldoon muss nun versuchen, sich und ihren Sohn vor dem mörderischen Dämon in Sicherheit zu bringen, der schon die Hand ausstreckt, um sie zu töten.