Eine Versteigerung des Nachlasses von Hollywoodstar Doris Day (1922-2019) hat knapp drei Millionen US-Dollar (rund 2,78 Millionen Euro) eingebracht – und damit ein Vielfaches der ursprünglich geschätzten 300.000 bis 600.000 Dollar, wie das Auktionshaus Julien's Auctions am Sonntag mitteilte. Der Erlös geht an die von Day gegründete Tierschutzstiftung The Doris Day Animal Foundation.

Mehr als tausend Andenken aus Days Nachlass, darunter vier Golden-Globe-Trophäen, Schmuck, Filmkostüme und Möbelstücke, wurden am Wochenende in Kalifornien in einer Onlineauktion versteigert. Ein Ford-Cabriolet, Baujahr 1930, aus ihrer Talkshow "Doris Day's Best Friends" erzielte etwa 96.000 Dollar, eine Golden-Globe-Trophäe, die Day 1962 erhielt, 25.600 Dollar.

Day war im vorigen Mai in ihrem Haus im kalifornischen Ort Carmel mit 97 Jahren gestorben. Als Doris Mary Ann Kappelhoff wurde sie 1922 im US-Bundesstaat Ohio geboren, ihre Eltern waren Kinder deutscher Einwanderer. Den späteren Künstlernamen borgte sie sich von ihrem Hit-Song "Day By Day". Damit eroberte das blonde Multitalent in den 40er und 50er Jahre die Hitparaden und wurde als "America's Sweetheart" zum Leinwandstar. (apa)