Egal, ob es der Schrei "Serenity now!" auf der Rückbank im Auto war, oder der grantige, alte Vater, der im Keller wohnte: Jerry Stiller prägte die Serien "Seinfeld" und "The King of Queens" mit seiner Art und seinen Auftritten wesentlich mit.

Nun ist Jerry Stiller nicht mehr. Sein Sohn, der US-Schauspieler Ben Stiller schrieb am Montag auf Twitter: "Ich habe die traurige Nachricht zu überbringen, dass mein Vater gestorben ist." Der 92-Jährige sei eines natürlichen Todes gestorben.

Seinfeld und King of Queens

- © APAweb /afp/Getty/B. Bedder
© APAweb /afp/Getty/B. Bedder

Jerry Stiller ist vor allem durch seine Rolle als kauziger alter Schwiegervater Arthur Spooner in der Sitcom "King of Queens" (1998-2007) bekannt und war auch in der 90er-Jahre-Serie "Seinfeld" häufig zu sehen. Er wirkte aber auch in etlichen Kinofilmen mit, darunter "Zoolander" (2001), "Airport 2" und "Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123" (beide 1974).

Ben und Jerry Stiller: Vater und Sohn, eine Schauspielerdynastie. - © APAWeb /AFP
Ben und Jerry Stiller: Vater und Sohn, eine Schauspielerdynastie. - © APAWeb /AFP

Jerry Stiller war ein klassisch ausgebildeter Schauspieler, der zum anerkannten Comedian wurde und das gleich zweimal: einmal bereits in den 60er Jahren mit seiner Frau, Anne Meara, an seiner Seite. Und dann, 30 Jahre später in den 1990ern mit "Seinfeld". Dazwischen trat er am Broadway auf, etwa in Terrence McNallys "The Ritz" (1975) oder David Rabe "Hurlyburly" (1984). Auf und abseits des Broadway, von großen Bühnen bis zu kleinen Auftritten in Nachtklubs reichte seine Palette.

Als Gerald Isaac Stiller am 8. Juni 1927 in Brooklyn, als erstes von vier Kindern geboren, wuchs Stiller als Sohn einer polnischen Immigrantenfamilie auf. Stiller heiratete 1954 die bekannte Schauspielerin Anne Meara, mit der er bis zu ihrem Tod am 23. Mai 2015, verheiratet war. Die beiden waren nicht nur auf der Bühne erfolgreich. Aus ihrer Ehe entstammen auch die beiden Kinder Ben und Amy.

"Er war ein großartiger Vater und Großvater, und ein aufopfernder Ehemann für Anne über 62 Jahre lang. Er wird schmerzlich vermisst. Ich liebe dich , Dad", so Ben Stiller. Und der Rest der Comedy-Welt trauert mit, wenn auch lächelnd und mit Gelassenheit.