21 der renommiertesten Filmfestivals der Welt haben sich im Angesicht der Coronapandemie zur Onlineinitiative "We Are One" zusammengeschlossen. Das daraus resultierende, kostenlose Youtube-Festival startet am heutigen Freitag (29. Mai) in seine zehntägige Ausgabe. Unter den teilnehmenden Festivaltankern sind klingende Namen wie Cannes, die Berlinale oder die Filmfestspiele von Venedig und Toronto.

"We Are One: A Global Film Festival" ("Wir sind eins: ein weltweites Filmfestival") ist nun bis 7. Juni unter www.youtube.com/weareone zu erleben. Zu sehen sind dabei 34 Langfilme aus aller Welt sowie unter anderem 71 Kurzfilme, die von den teilnehmenden Festivals kuratiert wurden. Entsprechend breit präsentiert sich das Angebot, das sich aus einer Mixtur alter Werke und neuer Nachwuchsarbeiten zusammensetzt.


Links
Zum Onlinefilmfestival "We Are One"
wienerzeitung.at ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Der Ablauf gestaltet sich dabei analog zu einem realen Filmfestival mit jeweiligen Premierenzeiten, ab denen die Filme im Internet abrufbar sind. Dort können die Nutzer, auch wenn der eigentliche Filmgenuss kostenlos ist, bei Bedarf für den guten Zweck spenden. Ein Teil des Erlöses soll nach Angaben der Organisatoren der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und Wohltätigkeitsorganisationen zugutekommen.(apa)