Zahlreiche Hollywoodstudios haben den Start ihrer angedachten Sommerblockbuster angesichts der andauernden Coronapandemie nach hinten verschoben - und die Cineplexx-Gruppe als Österreichs größter heimischer Kinobetreiber zieht nun nach. Die großen Standorte der Kette werden nicht wie avisiert Mitte Juli, sondern erst am 5. August ihren Betrieb wieder aufnehmen.

"Um Kino richtig zu erleben, braucht es neue Blockbuster", so Cineplexx-Chef Christian Langhammer in einer Aussendung: "Ohne diesen so wichtigen Filmcontent können wir unsere großen Standorte keinesfalls wirtschaftlich betreiben." Anders gestaltet sich die Lage der zum Konzern gehörenden Programmkinos. Bereits wieder in Betrieb sind etwa das Urania und das Actors Studio in Wien. Das Stadtkino Villach und das Geidorf Kino in Graz öffnen wie geplant Mitte Juli.

Und außerdem setzt man nach dem Autokino in Graz auch auf einen weiteren automobilistischen Kinostandort: Am 10. Juli eröffnet am Gelände der Welser Messe das "Car Cinema" - ein Autokino im Retrostil der 1950er. (apa)