Der deutsche Hollywood-Schauspieler Daniel Brühl ist Jurypräsident am 17. Zurich Film Festival. Er sei ein alter Bekannter am Anlass und einer der wenigen Deutschen, die sich in Hollywood etabliert hätten, teilten die Organisatoren am Dienstag mit. Brühl wird die Jury für die Spielfilme leiten.

Ihm zur Seite sitzt unter anderen der frühere Berlinale-Leiter Dieter Kosslick im Gremium. Auch die weiteren Jurys sind gemäß den Organisatoren hochkarätig besetzt. Bei der Dokumentarfilm-Jury hat der britische Oscarpreisträger Asif Kapadia den Vorsitz, im Fokus-Wettbewerb der deutsche Regisseur Sönke Wortmann.

Das Zurich Film Festival (ZFF) startet am Donnerstag und dauert bis am 3. Oktober. Während der elf Tage präsentiert es nach eigenen Angaben die schönsten Entdeckungen und die meist erwarteten Filme des Jahres. Es bezeichnet sich als größtes Herbstfestival im deutschsprachigen Raum. (apa/sda)