Contra. In "Contra" wird eine Studentin von ihrem Professor offen im Hörsaal diskriminiert. Zur Sühne soll er sie auf einen Debattierwettbewerb vorbereiten. Widerwillig lassen sich beide auf das gemeinsame Training ein und lernen am jeweils anderen überraschende Seiten kennen. Christoph Maria Herbst verkörpert den Rhetorikprofessor Richard Pohl. Für die Rolle der Studentin fiel die Wahl auf Nilam Farooq, bekannt als langjährige TV-Kommissarin in der ZDF-Krimireihe "SOKO Leipzig".

Riders of Justice - Helden der Wahrscheinlichkeit. In "Helden der Wahrscheinlichkeit" wollen die drei Eigenbrötler Otto, Lennart und Emmenthaler ein Bombenattentat mit Computer-Hacking und mathematischen Berechnungen aufklären. Mit dabei ist auch Markus, dessen Frau bei dem Anschlag starb und der auf Rache sinnt. Mit dem seltsamen Trio will er zunächst nichts zu tun haben. Doch seiner Tochter zuliebe lässt er sich doch auf das lebensgefährliche Abenteuer ein.

Zimmer 212 - In einer magischen Nacht. In "Zimmer 212" von Christophe Honoré erfährt Richard nach 20 Jahren Ehe, dass seine Frau ihn ständig mit jüngeren Männern betrogen hat. Im Streit verlässt sie die gemeinsame Wohnung und zieht im Hotel gegenüber ein - ins Zimmer 212 mit bester Aussicht auf ihren erbosten Gatten. Auf Maria wartet noch eine "magische Nacht", beginnt sie doch, ihre Affären Revue passieren zu lassen. Dabei tauchen allerlei Personen im schmucklosen Hotelzimmer auf.

Mitgefühl. Drama um Demenz und ein menschenwürdiges Lebensende. Gänzlich ohne Kommentar zeigt die dänische Regisseurin Louise Detlefsen den Alltag in einem Alters- und Pflegeheim der besonderen Art. Im Pflegeheim "Dagmarsminde" bei Kopenhagen stehen Dinge wie Zuwendung, der Kontakt zu Tieren, das Erleben von Natur, Geborgenheit und Berührungen im Vordergrund der Betreuung; dafür geht es weniger um die richtige Art der Medikation.