The Lost Daughter. Leda (Olivia Coleman) sitzt am Meer, als sie von einer Mutter mit ihrer Tochter gestört wird, die am Strand lautstark ihren Spaß haben. Genervt träumt sich Leda zurück in die Zeit ihrer eigenen Mutterschaft, die so gar nicht idyllischen Klischees entsprach. Nun stellt sich Leda ihren damaligen Entscheidungen, die ebenso unkonventionell wie impulsiv waren. Für ihr Spielfilmdebüt hat Regisseurin Maggie Gyllenhaal Elena Ferrantes Roman "Frau im Dunkeln" adaptiert.

Gunpowder Milkshake. Sam (Karen Gillan) wurde als Kind von ihrer Mutter verlassen, nun arbeitet sie als Profikillerin für "die Firma". Doch einer ihrer Jobs läuft plötzlich anders als gedacht - und Sam wird selbst zur Zielscheibe.

The Hand of God. Paolo Sorrentinos mal lautmalerische, mal zynische, mal verklärende Hommage an die Zeit seiner Jugend in Neapel dreht sich auch um den einstigen Lieblingsfußballer des Regisseurs: Diego Maradona.

Tabaluga und Leo - Die Weihnachtsgeschichte. Tabaluga freundet sich mit einem Waisenkind an. Dabei hätte er eigentlich das wichtige Fest zu organisieren, das die Bewohner von Grünland nur alle 1.000 Jahre feiern, wenn ein besonders heller Stern am Himmel erscheint.

Endphase. Hans Hochstöger auf den Spuren eines der letzten Kriegsverbrechen in der Endphase des Zweiten Weltkrieges: der Ermordung von 228 Juden im niederösterreichischen Dorf Hofamt Priel am 2. Mai 1945.

Annette. Zwei Weltstars im Musicalprojekt von Leos Carax: Adam Driver und Marion Cotillard spielen ein Liebespaar mit einem außergewöhnlichen Filmkind.

Weihnachten im Zaubereulenwald. Die kleine Eias (Paula Rits) stößt auf einen magischen Zaubereulenwald, wo sie neue Freunde kennenlernt. Alles wäre toll, würde nicht der geldgierige Verwalter Ravio (Juhan Ulfsack) den uralten Wald abholzen lassen wollen.