Was geschah mit Bus 670? Der Titel verweist direkt auf den Bus, mit dem sich der junge Mexikaner Jesús in Richtung der Grenze zu den USA begeben hatte - was jedoch zwei Monate zurückliegt. So lang schon hat die besorgte Mutter nichts von ihm gehört. Jesús war nicht allein unterwegs in die USA. Begleitet wurde er von seinem Freund Rigo. Als dieser tot aufgefunden wird, begibt sich Jesús‘ Mutter auf die Suche nach ihrem Sohn. Das Debüt der Mexikanerin Fernanda Valadez wurde 2020 beim Sundance-Festival mit dem Publikumspreis und auch für das beste Drehbuch prämiert.

Love, Sex and Pandemic. Regisseur Patrik Vega zeigt vier Protagonisten, die sich vor Ausbruch der Coronapandemie ganz der Lust und deren Befriedigung hingeben. Die weltweite Krankheitswelle stellt jedoch das ungezügelte Leben der drei Frauen und des einen Mannes vollends auf den Kopf. Sie begreifen den coronabedingten Stopp jedoch als Chance, ihr Leben zu ändern. Aber sie scheinen dabei zu scheitern.

Nowhere Special. John (James Norton) arbeitet als Fensterputzer in Nordirland und bringt damit sich und seinen vierjährigen Sohn Michael (Daniel Lamont) alleine durch, nachdem dessen Mutter die beiden kurz nach der Geburt verlassen hatte. Beide leben ein einfaches, aber glückliches Leben - doch John hat Krebs. Vor seinem Tod möchte der liebevolle Vater deshalb eine Adoptivfamilie für Michael finden. So besuchen die beiden mehrere Paare, die allesamt der Kinderwunsch eint.

The Beatles: Get Back - The Rooftop Concert. Peter Jackson veröffentlichte zuletzt bei Disney+ die über sieben Stunden dauernde dreiteilige Dokureihe "The Beatles: Get Back", die er aus über 200 Stunden Audio- und Videomaterial destillierte. Nun kommt ein weiteres Destillat ins Kino - der Mitschnitt des letzten Konzerts der Beatles am 30. Jänner 1969, als man um die Mittagszeit in der Londoner Savile Row 3 aufs Dach stieg und dort das legendäre Rooftop-Konzert gab.