Warten auf Bojangles. Eigentlich scheint das Glück von Georges (Romain Duris) und Camille (Virginie Efira) perfekt, die im Frankreich der 50er-Jahre nach einer Phase des Werbens zueinanderfinden. Ihr Leben besteht im Wesentlichen aus Unbeschwertheit und Spaß, wenn sie allnächtlich zu "Mr. Bojangles" tanzen. Und doch verbirgt Camille ein dunkles Geheimnis, und das Glück droht zu zerbrechen.

Apples. Die Menschheit wird wieder von einer Pandemie heimgesucht - diesmal allerdings von keinem SARS-Virus, sondern von einer rätselhaften Erkrankung, die Befallene mit Amnesie schlägt. Die Betroffenen können sich an ihr bisheriges Leben nicht erinnern. Auch Aris wird ohne Gedächtnis in einem Athener Bus aufgegriffen und ins Spital gebracht.

Die unendliche Weite des Himmels. Vor 75 Jahren erklomm Bergsteigerlegende Bradford Washburn in Alaska als Erster das Tooth-Massiv. Die drei Berufskollegen Renan Ozturk, Freddie Wilkinson und Zack Smith tun es dem berühmten Vorbild nun gleich und machen sich unter großen Strapazen daran, in die virtuellen Fußstapfen Washburns zu treten.

Nicht ganz koscher. Ein arabischer Beduine und ein ultraorthodoxer Jude begegnen sich in einer Wüste: Um den Verkuppelungsversuchen seiner Familie in Jerusalem zu entgehen, bietet Ben an, ins ägyptische Alexandria zu fliegen. Nachdem Ben zuerst das Flugzeug verpasst hat und dann auch noch in der Wüste Sinai aus dem Bus geflogen ist, wird Adel, ein Beduine auf der Suche nach seinem Kamel, Bens letzte Hoffnung.

Busters Welt. Buster Oregon Mortensen (Manfred Weber Cortzen) ist eine echte Frohnatur. Der Elfjährige liebt sein Leben und seine Familie. Er hilft seinen Eltern, steht seiner gehbehinderten Schwester zur Seite und verbringt Zeit mit seinem alten Freund Mr. Larsen (Henning Jensen). Schließlich ist Letzterer wie Buster ein Hobbymagier. Und Buster hofft, heuer bei einer Talentshow den Durchbruch zu schaffen.