Das Filmdrama "The Fabelmans" von Steven Spielberg und die Tragikomödie "The Banshees of Inisherin" haben ihre Chancen auf die diesjährigen Oscars weiter verbessert. Der US-Produzentenverband nominierte am Donnerstag insgesamt zehn Spielfilme für den Spitzenpreis der Producers Guild of America (PGA). Er gilt als Barometer für die Oscars, die in diesem Jahr Mitte März verliehen werden.

Ebenfalls im Rennen: "Avatar: The Way of Water", "Black Panther: Wakanda Forever", "Elvis", "Everything Everywhere All At Once", "Glass Onion: A Knives Out Mystery", "Tár", "Top Gun: Maverick" und "The Whale". Über die Preise stimmen mehr als 8.000 Filmproduzenten ab.

Die Trophäen der Hollywood-Produzenten werden am 25. Februar zum 34. Mal vergeben. Häufig holt der PGA-Gewinner später auch den Oscar als bester Film, wie etwa das Road-Movie "Nomadland" (2021) und im vorigen Jahr die Tragikomödie "Coda". (apa/dpa)