• vom 27.01.2012, 18:52 Uhr

Film

Update: 15.01.2014, 10:33 Uhr

Hollywood

Wie man einen Oscar gewinnt




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief





Hoffen auf den Star-Effekt
In diesem Jahr war das Filmprogramm in Sundance voll mit spekulativer Filmware: In "The Surrogate" setzt Regisseur Ben Lewin auf den in "Martha Marc May Marlene" und dem Oscar-prämierten "Winter’s Bone" erprobten Bösewicht John Hawkes. Auch etablierte Filmemacher mögen den Hype der Indie-Szene. Spike Lee und Stephen Frears stellten ihre neuen Filme in Sundance vor: Lees "Red Hook Summer" und Frears "Lay the Favorite", eine Gambler-Komödie mit Bruce Willis und Catherine Zeta-Jones. Große Namen erhöhen die Chancen auf eine landesweite Veröffentlichung: In den Nachwehen räudiger Komödien wie "Bridesmaids" setzt Regisseurin Leslye Headland in "Bachelorette" deshalb auf Kirsten Dunst, Will Ferrell produzierte. "Arbitrage" wiederum nennt sich ein zeitgeistiger Finanz-Thriller von Nicholas Jarecki mit den Stars Richard Gere und Susan Sarandon.

Vielleicht sind unter diesen Filmen bereits die Oscar-Anwärter von 2013 - nicht selten schaffen es Filme von Park City nach Hollywood, in den letzten Jahren waren das etwa "Winter’s Bone", "Blue Valentine", "Precious" oder "The Kids Are All Right". James Marsh, Regisseur der Doku "Man on Wire", die 2008 mit dem Oscar ausgezeichnet wurde und zuvor in Sundance Premiere hatte, bezeichnet das Festival als "den Beginn für das Dasein eines Films in Nordamerika". Auch die oscarnominierte Doku "Super Size Me" begann ihren Siegeszug in Park City. Durchaus mit Hintergedanken, wie Regisseur Morgan Spurlock zugab: "Ich probe ja nicht nur zum Spaß unter der Dusche meine Oscar-Rede und halte dabei eine Shampoo-Flasche hoch".

Vielleicht zahlt sich das Üben für Spurlock mit seinem neuen Film "The Greatest Movie Ever Sold" aus, eine Doku über Product Placement in Filmen. Spurlock weiß schon allein aus der Arbeit zu diesem Film: Es kommt nicht auf Glück und Qualität an, nur auf den richtigen Verkaufstrick.

zurück zu Seite 1




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2012-01-27 15:47:05
Letzte Änderung am 2014-01-15 10:33:15


Cops

Cop mit Gewissen

Polizisten unter sich: Bei komplizierten Einsätzen gerät man gelegentlich auch aneinander. - © Filmladen Das nervöse Gefühl in der Bauchgegend bleibt. Es zeigt die Angst vor der Verantwortung und die innere Überzeugung, etwas Falsches getan zu haben... weiter




Filmkritik

Wurzeln, wo man Platz findet

Jeder in der Region hat zum geplanten Maschendrahtzaun eine Meinung. - © Filmladen Ein Maschendrahtzaun von mehreren hundert Metern. Zusammengerollt gelagert in einem Container am Brenner. Er wurde eigens angefertigt... weiter




Komödie

Kot-Witze und Morgan Freeman

Blöd in Pailletten: Kate McKinnon und Mila Kunis. - © Constantin Audrey (Mila Kunis) wird von ihrem Freund verlassen, der sich rückwirkend als Spion entpuppt. Für ihn muss sie eine Trophäe nach "Europa" bringen... weiter





Werbung



Kommentar

Gehen Hamster und Krake auf ein Rave

Dieser Tage erfuhr der wissenschaftsinteressierte Mensch: Ecstasy macht Oktopusse sozialer. Das ist beachtlich, wirft aber Fragen auf... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Am Ende wartet die Hölle
  2. Die Saloon-Türen schwingen wieder
  3. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
  4. Fifty Shades of Crash
  5. "Ich fühle mich wie ein Kind"
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  3. Drama um Daniel Küblböck
  4. Punkt! .
  5. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.

Quiz




Werbung