Molekularküche in Form quadratischer Gumminahrung ist Renos und Youns Sache nicht. - © Constantin
Molekularküche in Form quadratischer Gumminahrung ist Renos und Youns Sache nicht. - © Constantin

Jacky Bonnot (Komiker Michaël Youn) ist am Herd ein Genie, aber seine Persönlichkeit als aufbrausender, eitler Knabe kostet ihn jeden Job in den eher preiswerten Pariser Restaurants, in denen er arbeitet. Alexandre Lagarde (Jean Reno) wiederum zählt bereits zu den Spitzenköchen des Landes, als er einen neuen Vorgesetzten bekommt, der seine traditionelle französische Kochkunst ablehnt und lieber auf Molekularküche setzt.

Gelingt es Lagarde nicht, seine drei Sterne zu halten, verliert er sein Restaurant."Kochen ist Chefsache" von Daniel Cohen führt diese beiden Kreateure lukullischer Genüsse zusammen; Lagarde spannt Bonnot als seine rechte Hand ein, um mit ihm gemeinsam an einem neuen Zugang zur klassischen Haute Cuisine zu feilen. Zugleich betreibt das ungleiche Duo auch noch Feldforschung bei der Konkurrenz, was zu allerlei spaßigen Szenen führt. Wenn der eigens eingeflogene Großmeister der Molekularküche mitsamt seinem aufgebauten Chemie-Labor aus Fläschchen und Reagenzgläsern in die Luft fliegt, gibt das den beiden Köchen noch mehr Auftrieb für ihre Mission, die Tradition der französischen Küche zu wahren und neu zu interpretieren. Alles für die Michelin-Sterne!

Ideales Komiker-Gespann

Eine Komödie über Essen, insbesondere über die hohe Kochkunst, hat ihren Ursprung selbstredend im Land der Gaumenfreuden. "Kochen ist Chefsache" weckt in seiner Turbulenz und Geschwätzigkeit schöne Erinnerungen an "Brust oder Keule" aus dem Jahr 1976, in dem Louis de Funès gemeinsam mit Coluche ein Hohelied auf die französische Küche anstimmte und zugleich in überaus witzigen Szenen die Abscheulichkeiten industriell erzeugter Lebensmittel aufzeigte. Auch Reno und Youn erweisen sich als ideales Komiker-Gespann, bei dem Witz, Tempo und Pointen perfekt abgestimmt sind wie ein fünfgängiges Hauben-Menü. Jean Reno, den Actionstar, hat man überhaupt noch nie in einer solch amüsanten Rolle gesehen; er meistert das an sich schwere Komödienfach mit Bravour.

Beim Kochen gibt es nichts zu intellektualisieren, ebenso wenig bei diesem Film: Es ist die Kombination der Zutaten, die ein Gericht wohlschmeckend macht. Bei "Kochen ist Chefsache" hat Regisseur Cohen sie wirklich sensationell gut abgeschmeckt.

Komödie
Kochen ist Chefsache (Comme un chef), F 2011
Regie: Daniel Cohen.
Mit: Jean Reno, Michaël Youn, Raphaëlle Agogué, Joulien Boisselier