Die isländische Popsängerin Björk und der britische Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough wollen gemeinsam einen Dokumentarfilm drehen. - © APAweb/EPA/MALTE KRISTIANSEN
Die isländische Popsängerin Björk und der britische Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough wollen gemeinsam einen Dokumentarfilm drehen. - © APAweb/EPA/MALTE KRISTIANSEN

Reykjavik. Die isländische Popsängerin Björk und der britische Tierfilmer und Naturforscher David Attenborough wollen gemeinsam einen Dokumentarfilm drehen. In dem Film wollen sie der Entwicklung von Musik nachspüren sowie der Frage, wie Technologie die Nutzung und Wahrnehmung von Musik in Zukunft beeinflussen wird. Laut einem Bericht der Zeitung "Morgunbladid" trägt der Film, bei dem Louise Hooper Regie führt, den Arbeitstitel "The Nature of Music".


Zusammenarbeit schon bei "Biophilia"  
Es ist nicht die erste Kooperation der beiden. Attenborough ist bereits auf Björks aktuellem Album "Biophilia" zu hören. Während der Aufnahmen entstand auch die Idee zu dem Dokumentarfilm, in dem Attenborough unter anderem beschreiben wird, welche Rolle Musik im Leben von Blauwalen, Rohrsängern und Leierschwänzen spielt.