Beyonce Knowles will nicht beim "A Star IS Born"-Remake mitmachen. - © APAweb / AP, Evan Agostini
Beyonce Knowles will nicht beim "A Star IS Born"-Remake mitmachen. - © APAweb / AP, Evan Agostini

Los Angeles. Hollywood-Star Clint Eastwood (82) muss sich eine neue Hauptdarstellerin für sein geplantes Film-Musical "A Star is Born" suchen. Wie das US-Branchenblatt "Variety" am Dienstag berichtete, ist die R&B-Sängerin Beyonce (31) von dem Projekt abgesprungen. Ein Grund für ihren Rückzieher wurde nicht genannt.

Beyonce sollte die Rolle spielen, in der etwa 1976 Barbra Streisand an der Seite von Kris Kristofferson glänzte. Die Story: Ein alkoholkranker Star lernt eine junge Frau kennen und kurbelt ihren Erfolg an. Während sie in ungeahnte Höhen aufsteigt, stürzt er ab. Ein früherer Drehstart war wegen Beyonces Schwangerschaft im vorigen Jahr verschoben worden. Regisseur Eastwood muss auch noch die männliche Hauptrolle besetzen.

Die Geschichte wurde bereits mehrfach verfilmt. In der Erstversion aus dem Jahr 1937 ("Ein Stern geht auf") spielte sich das Drama allerdings in der Filmszene ab. Die Hauptrolle spielte Janet Gaynor, die erste Frau, die einen Oscar als beste Hauptdarstellerin erhalten hat. 1954 war Judy Garland in "Ein neuer Stern am Himmel" bereits als Sängerin zu sehen und zu hören.