Der verstorbene Schauspieler Robin Williams litt unter der Parkinsonschen Krankheit (Morbus Parkinson). Das erklärte seine Witwe Susan Schneider am Donnerstag. Der 63-Jährige Williams war am Montag in den Freitod gegangen.

Die Krankheit habe sich in einem frühen Stadium befunden, sagte die Schneider, die seit 2011 mit Williams verheiratet war. Sein größtes Erbe neben seinen Kindern sei die "Freude, die er anderen gemacht hat, vor allem jenen, die persönliche Kämpfe ausgefochten haben", sagte sie.

Williams hatte nach offiziellen Angaben seit langer Zeit an Depressionen gelitten.