• vom 29.11.2016, 14:06 Uhr

Film

Update: 29.11.2016, 14:15 Uhr

Gotham Film Awards

"Moonlight" ist großer Gewinner




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Vier Auszeichnungen für Coming-of-Age-Drama.

New York. Das Coming-of-Age-Drama "Moonlight" ist der große Gewinner der 26. Gotham Film Awards. Der Independentfilm wurde am Montagabend (Ortszeit) in New York als bester Film, das Ensemble mit dem Jurypreis und Barry Jenkins für die beste Regie und das beste Drehbuch ausgezeichnet. Die Veranstaltung wird weithin als Auftakt der US-Preissaison gesehen, die am 26. Februar 2017 mit der Oscar-Gala endet.

Schauspielpreise für Casey Affleck und Isabelle Huppert 

Als beste Schauspieler wurden Casey Affleck als traumatisierter Handwerker in Kenneth Lonergans Familiendrama "Manchester by the Sea" sowie Isabelle Huppert in Paul Verhoevens "Elle" prämiert. Letztere zeigte sich bei der Gala überrascht: "Man hat mir gesagt, es ist ein amerikanischer Preis: 'Du bist Französin, den bekommst du nie!'", wird die 63-Jährige von "Variety" zitiert. Mit ihrer Darstellung einer Geschäftsfrau, die nach einer Vergewaltigung die Opferrolle umkehrt, hat sich Huppert u.a. gegen Favoritin Natalie Portman ("Jackie") durchgesetzt.

Für "Moonlight" bedeutet der Preisregen Aufschwung für die kommende Oscar-Verleihung. Die vergangenen zwei Gotham-Preisträger in der Kategorie "Bester Film", "Spotlight" und "Birdman", haben später in ebendieser Sparte auch Oscars gewonnen. Der von Kritikern gepriesene Film "Moonlight" erzählt in drei Kapiteln vom Leben eines jungen, homosexuellen Afroamerikaners.





Schlagwörter

Gotham Film Awards, Moonlight

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-11-29 14:09:54
Letzte nderung am 2016-11-29 14:15:02



Filmkritik

Helden in kleinen Krisen

So viel darf gespoilert werden: Stan Lee, inzwischen 95 Jahre alt und Erfinder der meisten berühmten Marvel-Comichelden... weiter




Filmkritik

Ein Mädchen, frei wie ein Vogel

Lady Bird (Saiorse Ronan) wird flügge und interessiert sich unter anderem für Burschen wie Timothée Chalamet. - © Universal Gemessen daran, wie oft und gerne Filmkritiker die Bezeichnung "Coming-of-Age-Film" (vom englischen "to come of age", "volljährig werden") verwenden... weiter




Filmkritik

Held auf Prothesen

Youtube Bei dem Boston-Marathon am 15. April 2013 explodierten zwei Sprengsätze nahe der Zielgeraden. Drei Menschen waren tot, 264 weitere verletzt... weiter





Werbung



Kommentar

Die Erdomate, erst der Anfang?

Ein Hoch auf das Beet und besonders auf das Hochbeet: So scheint man es laut Medienberichten immer häufiger in Wien zu halten... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Singen für den wahrhaftigen Moment
  2. Leidenschaftliche Kultiviertheit
  3. #MeToo: Philharmoniker von Musikuni entlassen
  4. Der Echo wird abgeschafft
  5. "Mini-Me"-Darsteller Verne Troyer verstorben
Meistkommentiert
  1. "Bin seit Jahren HIV-positiv"
  2. Höchststrafe für "Kronen Zeitung"
  3. Der Echo wird abgeschafft
  4. Helene Fischer fand Auftritt der Rapper "beschämend"
  5. Eine Frage der Spannung

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. August Sander, Putzfrau, 1928

Die Schauspielerin Tiffany Haddish posiert auf dem roten Teppich. Bille August.

Quiz




Werbung


Werbung


Werbung