• vom 29.01.2017, 15:22 Uhr

Film

Update: 29.01.2017, 15:24 Uhr

Trophäen

"La La Land" gewinnt Filmpreis der US-Produzenten




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Chancen auf einen Oscar weiter verbessert.

Los Angeles. Die Musical-Romanze "La La Land" hat den Filmpreis der US-Produzenten erhalten und damit ihre Chancen auf einen Oscar weiter verbessert. Der Film von Damien Chazelle, mit dem tanzenden und singenden Duo Emma Stone und Ryan Gosling, holte in Los Angeles die Trophäe des Verbands Producers Guild of America (PGA).

Mit im Rennen waren neun weitere Filme, darunter "Moonlight", "Fences", "Hidden Figures" und "Manchester by the Sea". Über die Preise stimmen mehrere Tausend Filmproduzenten ab.

Häufig holt der PGA-Gewinner später auch den Oscar als "Bester Film", wie etwa "Birdman" (2015), "12 Years a Slave" (2014) und "Argo" (2013). Im vorigen Jahr fiel die Wahl allerdings anders aus: Die Finanzsatire "The Big Short" gewann den Produzenten-Preis, der Oscar ging an das Enthüllungsdrama "Spotlight". In diesem Jahr ist "La La Land" mit 14 Nominierungen der große Oscar-Favorit. Hollywoods wichtigster Filmpreis wird am 26. Februar verliehen.





Schlagwörter

Trophäen, La La Land

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-01-29 15:23:25
Letzte Änderung am 2017-01-29 15:24:14


Filmkritik

Astrid Lindgrens Jugendjahre als Biopic

20181205lindgren - © APAweb, dpa, DB Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter, Madita, Mio . . . die Liste ihrer Kinderbuchhelden ist lang: Astrid Lindgren zählt zu... weiter




Neu im Kino

Neue Filmstarts in Kürze

Weihnachtshorror (fan) Im Kino sind Zombies und Musicals einfach nie passé. Kann man da etwas Neues erwarten? Manchmal doch... weiter




Filmkritik

"Widows" als intelligentes, vielschichtiges Meisterwerk

Vier Frauen kennen einander nicht, drei waren Ehepartnerinnen von Kriminellen, die während eines Überfalls mit Millionenbeute ums Leben gekommen sind... weiter





Werbung



Kommentar

Es ist gar nicht kalt draußen?

Norah Jones. Christina Aguilera. Ella Fitzgerald. Olivia Newton-John. Avril Lavigne. Dolly Parton. Katie Melua. Dianne Reeves. Bette Midler... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Netflix kann auch Kino-Magie
  2. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  3. William Shatners Weihnachts-CD, eine bizarre Bescherung
  4. Warum Fake News oft auf fruchtbaren Boden fallen
  5. ORF teilt TV-Sender gesellschaftlichen Gruppen zu
Meistkommentiert
  1. Gefährliche Predigten
  2. "Kurz bringt die Rechtsextremen in den Mainstream"
  3. "Die Weißwurst muss dir freundlich gesinnt sein"
  4. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  5. Karger "Don Carlos" in der Kammeroper

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker.

Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk. Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Quiz




Werbung