Die beiden Hauptfiguren würde man gerne wiedersehen. Haben Sie sich darüber Gedanken gemacht?

Immer wieder sagen mir die Mitarbeiter aus der Crew, in der mehr als 20 verschiedene Nationalitäten gearbeitet haben, sie würden gerne einen zweiten Teil drehen. Da muss man abwarten. Aber was mir am Herzen liegt: Dass endlich Leute eine Plattform haben, die sonst nie eine Chance bekommen. Und dass diesmal kein Araber einen Kroaten und kein Österreicher einen Jugo spielen muss und Wiener mit einer zweiten Kultur endlich das spielen können, was sie eigentlich sind: Österreicher.