• vom 27.08.2017, 15:29 Uhr

Film

Update: 27.08.2017, 20:35 Uhr

Splatter-Movies

Tobe Hooper gestorben




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Der Regisseur von "Poltergeist" und "Texas Chainsaw Massacre" verhalf dem Splatter-Horror zum Durchbruch.

Tobe Hopper auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2003.

Tobe Hopper auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2003.© APAweb/AFP, RANGEL Tobe Hopper auf einem Archivfoto aus dem Jahr 2003.© APAweb/AFP, RANGEL

Los Angeles.  Er hat mit "Poltergeist" und dem Schocker "Texas Chainsaw Massacre" den Horrorfilm geprägt und dem Splattermovie zum Durchbruch verholfen. Am Samstag starb Regisseur Tobe Hooper im Alter von 74 Jahren in Los Angeles.

Ausgerechnet beim Weihnachtseinkauf kam Tobe Hooper die Idee zu seinem berühmtesten Horrorfilm. "Da waren diese riesigen Menschenmassen. Ich war frustriert und bemerkte plötzlich, dass ich neben einem Regal mit Kettensägen stand", erinnerte er sich später für die Zeitung "Texas Monthly" an den Dezember 1972. "Ich dachte: "Ich wüsste einen Weg, wie ich wirklich schnell durch diese Menge komme.""

Zuhause angekommen, schrieb Hooper das Grundgerüst eines Schockers, der das Genre für immer verändern sollte. "The Texas Chainsaw Massacre" erschien 1974, wurde zum großen Hit und machte Hooper zu einem der prägendsten Regisseure des Genres. Am Samstag ist er im Alter von 74 Jahren in Los Angeles gestorben. Das bestätigte ein Gerichtsmediziner dem US-amerikanischen Magazin "Variety". Weitere Umstände seines Todes waren zunächst unbekannt.

Durchbruch in den 1970ern

Geboren 1943 in Austin, Texas, studierte Hooper später Film in Dallas und arbeitete in den 60er-Jahren auch als Collegelehrer und Kameramann für Dokumentationen. Anfang der 70er-Jahre gelang ihm dann der Durchbruch.

Obwohl der auch als "Kettensägen-Massaker" bekannte Streifen wegen seiner Brutalität heftige Kontroversen auslöste und sogar in einigen Teilen der USA verboten wurde, hatte der Film großen kommerziellen Erfolg. Hooper verhalf damit dem Genre des günstig produzierten Splatter-Horrors mit knapp bekleideten Frauen und kreischenden Teenies zum Durchbruch. Der Schocker hat laut Schätzungen der Internet Movie Database nur rund 300.000 Dollar gekostet, spielte aber allein in den USA über 30 Millionen Dollar ein.

Hooper gelang mit dem von Steven Spielberg geschriebenen "Poltergeist" 1982 ein kommerziell noch größerer Hit. Abgesehen davon blieb der Erfolg mit größeren Kinofilmen aus, aber Hooper drehte beispielsweise Teile der Miniserie "Brennen muss Salem" auf Basis der Romanvorlage von Stephen King und das Musikvideo zu "Dancing With Myself" von Billy Idol.

1986 drehte Hooper einen zweiten, etwas komödiantischer angelegten Teil des "Kettensägen-Massakers". Auch als Produzent verantwortete er weitere Fortsetzungen. Angelehnt an das Original entstanden bisher sechs weitere Filme, zuletzt 2013 eine 3D-Version. Obwohl sie von Kritikern zerrissen wurden, spielten alle bereits in den USA mehr Geld ein, als sie gekostet haben.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-08-27 15:31:19
Letzte Änderung am 2017-08-27 20:35:14


Ocean's 8

Diamantenraub am Damenklo

Ensemble-Film: Die Damen aus "Ocean’s 8" haben vor, ein wertvolles Diamantencollier vom Hals einer Filmdiva zu stehlen. - © Warner Bros. Gute Vorlagen werden gerne kopiert, das gilt auch für "Ocean’s 11", mit dem Steven Soderbergh 2001 das Genre des Heist-Films neu belebte und ihm... weiter




Film

Eine Skulptur der Zeit

- © Amour Fou Filmproduktion Heute erzählen einem die Karten jeder Handy-App, wohin man fahren muss und wie man Staus vermeidet. Das war nicht immer so... weiter




Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes

Der Papst als Lichtgestalt

Ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Welt: Papst Franziskus im Interview vor der Kamera von Wim Wenders. - © Universal Pictures Filme über Päpste gibt es viele. Filme mit einem Papst jedoch nicht. Bisher nicht. Denn nun hat der deutsche Regisseur Wim Wenders... weiter





Kommentar

Frauen, Fußball und Giftwutschaum

Es gibt ja diesen Spruch: Wenn die Fußballnationalmannschaft spielt, wissen acht Millionen Teamchefs auf der Couch, wie es besser geklappt hätte... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. h.c. artmann
  2. "Heute regiert das Selfie"
  3. Große Bühne für Wanda
  4. Grafenegger Pomp und Glanz
  5. Ein bunter Karaoke-Abend
Meistkommentiert
  1. h.c. artmann
  2. "Dem wilden Denken Raum geben"
  3. Onkel Wanjas Reizwörter
  4. Perspektivenwechsel: Wirbel um Merkel-Foto mit Trump
  5. Religionen machtlos halten

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Quiz




Werbung