• vom 10.07.2018, 16:05 Uhr

Film

Update: 10.07.2018, 16:19 Uhr

Film

Acht neue Kinofilme gefördert




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief






    Nikolaus Geyrhalter beleuchtet mit "Matter out of Place" die Müllproblematik. - © APAweb, afp

    Nikolaus Geyrhalter beleuchtet mit "Matter out of Place" die Müllproblematik. © APAweb, afp

    Wien. Gerade war Peter Brunner mit "To the Night" noch im Wettbewerb von Karlovy Vary vertreten, nun arbeitet der Wiener Regisseur an seinem nächsten Projekt: "Die gespaltene Zunge" heißt der Film, für den der 35-Jährige Nachwuchsstar Franz Rogowski gewinnen konnte. Der spielt den geistig beeinträchtigen Johannes, der mit seiner Mutter (Meret Becker) in den Alpen lebt.

    Der Film ist eine von insgesamt acht Kinoproduktionen, die in der aktuellen Sitzung der zuständigen Kommission aus ORF und Filminstitut mit insgesamt 1,7 Millionen Euro an Förderungen bedacht wurden. Dazu gehören zwei weitere Spielfilme, darunter Kim Strobls Debütwerk "Madison" über eine zwölfjährige Radrennfahrerin. Komplettiert wird das Spielfilmtrio durch Peter Payers schwarze Komödie "Glück gehabt" mit dem Kabarettisten Thomas Stipsits ("Stinatzer Delikatessen").


    Fünf Dokus in Arbeit
    Hinzu kommen fünf Dokumentararbeiten, die ebenfalls gefördert wurden. Valerie Gudenus-Blankenbyl sieht sich in "The Bubble" die größte Seniorensiedlung der Welt an, die 160.000 Bewohnerinnen und Bewohner umfasst, die in Florida ihrem Ruhestand frönen. In "Ich heiße Wien und bin aus Peking" begibt sich hingegen die Österreich-Chinesin Weina Zhao auf die Spuren der Vergangenheit in China. Und Stephan Bergmann widmet sich in "Homo Deus" Visionären, deren Ziel die Überwindung des Todes ist.

    Und schließlich können sich Stephanus Domanig und Nikolaus Geyrhalter über Geld aus dem Film/Fernseh-Abkommen freuen. Ersterer arbeitet an seinem Dokumentarfilm "Im Kraftwerk der Gefühle", in dem er einen Blick hinter die Kulissen des Betriebs der Wiener Staatsoper wirft, während Geyrhalter gesellschaftspolitisch stets engagiert mit "Matter out of Place" die Müllproblematik beleuchtet.




    Schlagwörter

    Film

    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2018-07-10 16:10:54
    Letzte Änderung am 2018-07-10 16:19:16



    Filmkritik

    Aus Paris wird New York

    Diesen Job wollte Dell Scott mit Sicherheit nicht - und genau deshalb bekommt er ihn auch: Der eben aus dem Gefängnis entlassene Kleinkriminelle wird... weiter




    Filmkritik

    Weitere Filmstarts

    Gefälschte Briefe (fan) Leonore Carol "Lee" Israel (1939-2014) war in den 1980ern eine gefeierte Journalistin und Biografin... weiter




    Der verlorene Sohn

    Löscht den Sünder aus

    1973 wurde Homosexualität aus der offiziellen Liste psychischer Störungen gestrichen. Trotz Beweisen, dass "Konvertierungs"-Behandlungen nicht... weiter





    Werbung



    Kommentar

    Maestro Caligula

    Das deutsche Feuilleton ist in Aufregung: Daniel Barenboim, Dirigent, Pianist, Orchestergründer, Chefdirigent der Staatskapelle Berlin auf Lebenszeit... weiter





    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. RAF Camora und Bonez MC kommen nach Wien:
      Maseratis, Koks und Halbstarke
    2. In immer mehr Sprachen hat es sich ausgesprochen
    3. Trauer um Gus Backus
    4. standpunkt
    5. Neues von Bilderbuch: Pop, der "wuff" und "bubu" macht
    Meistkommentiert
    1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
    2. Amadeus-Veranstalter müsse Absagen "akzeptieren"
    3. Wie weit darf Kunst gehen?
    4. Jazz ist die Seele Amerikas
    5. Der Herr des Rings

    Wiener Journal

    Grenzenlos

    - © Warner Als sich James More und Danielle Flinders in einem Hotel an der französischen Küste kennenlernen, ist es Liebe auf den ersten Blick... weiter




    Wiener Journal

    Intrigo - Tod eines Autors

    - © 20th Century Fox Unter dem Vorwand, handwerklichen Rat zu brauchen, trifft sich David Moerck mit dem Autor Henderson. In Wahrheit ist David jedoch kein Autor... weiter





    Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

    Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

    Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

    Quiz




    Werbung