• vom 12.07.2018, 15:55 Uhr

Film

Update: 12.07.2018, 15:59 Uhr

Filmfestival

Hans Weingartner erhält ersten Regiepreis Ludwigshafen




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Neu geschaffener Preis für herausragendes Werk eines Jahres.

Ludwigshafen. Der Österreicher Hans Weingartner wird als erster Filmemacher mit dem neu geschaffenen "Regiepreis Ludwigshafen" ausgezeichnet. Der 47-Jährige erhält den Preis vom Festival des deutschen Films in Ludwigshafen für seinen aktuellen Film "303", wie eine Festivalsprecherin am Donnerstag mitteilte.

Das Roadmovie erzählt von einer romantischen Reise durch Europa. Die beiden Hauptfiguren werden verkörpert von den jungen deutschen Schauspielern Mala Emde und Anton Spieker. "303" hatte auf der Berlinale in diesem Jahr Premiere gefeiert. Kinostart ist am kommenden Donnerstag (19.7.).

Der erstmals verliehene "Regiepreis Ludwigshafen" soll auf ein Werk hinweisen, das herausragt aus der Menge der Filme eines Jahres. Die Verleihung der undotierten Auszeichnung findet am 7. September statt. Das Festival des deutschen Films in Ludwigshafen läuft vom 22. August bis 9. September.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-07-12 15:56:47
Letzte Änderung am 2018-07-12 15:59:46


Foxtrot

Die auf der Stelle treten

Die israelische Armee steht im Mittelpunkt von Samuel Maoz’ aufwühlendem Drama "Foxtrot". - © Polyfilm Die zwei Soldaten, die bei Michael (Lior Ashkenazi) und Dafna Feldman (Sarah Adler) klingeln, werden gleich schlechte Nachrichten überbringen... weiter




Filmstart

Klischee-Parade

Hausfrau und Mutter Deanna (Melissa McCarthy) möchte mit einem College-Abschluss ihr Selbstwertgefühl verbessern. - © Warner Bros Ganz ehrlich, wer will schon mit seiner Mutter eine Party feiern, die über Familien-Geburtstagsfeste hinausgeht? Und gar an der Uni und im Campus... weiter




Filmkritik

Wie man das Sterben plant

Zwei Schwestern: Ines (Alicia Vikander, links) begleitet Emilie (Eva Green) während ihrer letzten Lebenstage in der Sterbeklinik. - © Filmladen Mitten im Wald, gut versteckt und nur per Hubschrauber zu erreichen, liegt das malerische Anwesen, in dem die beiden Schwestern Ines (Alicia Vikander)... weiter





Werbung



Kommentar

Die Mordtaten gehen weiter

Früher war alles besser. Früher sind mit dem Ende der Spargelsaison auch die Zahlen der mit diesem Gemüse verursachten Mordtaten zurückgegangen... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Von der sexuellen Befreiung der Frau sind wir weit entfernt"
  2. Der große Kämpfer
  3. "Mozart umarmt uns"
  4. bowling
  5. Schönbergs Lieblingsschüler
Meistkommentiert
  1. achtung!
  2. Ode an die Kunstfreiheit
  3. Aufmüpfig, nicht getröstet!
  4. "Eine große Frau mit Haltung"
  5. Der große Kämpfer

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Quiz




Werbung