Eine Insel für offene Gespräche: der Sesselkreis im Pariser Centre Pompidou. - © Polyfilm

Interview

Reden und reden lassen1

  • Bernhard Braunstein über seinen Film "Atelier de conversation" und Regeln für gute Gespräche.

Bernhard Braunstein ist ein bedachter Gesprächspartner, der lange Pausen macht, bevor er antwortet. Fast so, als wolle er sich möglichst weit distanzieren von der Unart mancher Menschen, andere zu unterbrechen. Der Salzburger hat seinen Dokumentarfilm "Atelier de conversation" (ab Freitag im Kino) über die Gespräche gedreht... weiter




Laut Quentin Tarantino gibt es zwischen ihmund Uma Thurman wegen einer Spuck- und Würgeszene keinen Streit.  - © APAweb, afp, Jean-Philippe Ksiazek

Quentin Tarantino

Tarantino bedauert Stunt-Unfall

  • Schauspielerin Uma Thurman hatte schweren Unfall bei "Kill Bill"-Dreharbeiten.

Hollywood. Regisseur Quentin Tarantino (54) bedauert es, Schauspielerin Uma Thurman (47) bei den Dreharbeiten für "Kill Bill" zu einem Stunt überredet zu haben, bei dem sie sich verletzte. "Das war eines der Dinge, die ich am meisten bereue in meinem Leben", sagte er dem Filmmagazin "Deadline" am Montag (Ortszeit)... weiter




Abräumer des Abends: "Die beste aller Welten" von Adrian Goiginger erhielt fünf Preise. - © polyfilm

Österreichischer Filmpreis

Fünf Preise für die beste Welt16

  • "Die beste aller Welten" ist der große Abräumer beim Österreichischen Filmpreis 2018.

Grafenegg. Ein Triumphzug, der vor fast einem Jahr bei der Diagonale in Graz begann, fand am Mittwochabend im niederösterreichischen Grafenegg seinen vorläufigen Höhepunkt. Dort durften sich die Macher des österreichischen Spielfilms "Die beste aller Welten" über nicht weniger als fünf Auszeichnungen freuen... weiter




Seraina Rohrer ist gegen die No-Billag-Initiative. - © Katharina Sartena

Solothurn

"Das wäre das Ende der Schweizer Medienlandschaft"4

  • Bei den Solothurner Filmtagen diskutiert die Schweizer Filmbranche über die befürchtete Abschaffung der Rundfunkgebühren.

Solothurn. Das Städtchen Solothurn an der Aare in der Schweiz hat etwas Mystisches, vor allem in den kalten Wintermonaten: Hier reiht sich Stuck an Stuck, denn Solothurn gilt als die schönste Barockstadt der Schweiz. Und unter dem Eindruck von Schnee und Reif wirkt die imposante Sankt-Ursen-Kathedrale gleich nochmal üppiger und in ihrer gelblichen... weiter




Hauptdarstellerin Chloe Grace Moretz widmete die Auszeichnung den "Überlebenden von sexueller Konversionstherapie". Nur in neun US-Staatenseien solche Therapien für homosexuelle Jugendliche verboten. - © APAweb/AFP, Angela Weiss

Sundance Film Festival

"The Miseducation of Cameron Post" siegte2

  • Mehr als 120 Werke unabhängiger Produzenten gezeigt.

Los Angeles. Das Drama "The Miseducation of Cameron Post" hat den Hauptpreis beim Sundance Film Festival gewonnen. Die Geschichte über ein lesbisches Mädchen, das in ein Umerziehungslager gesteckt wird, erhielt am Samstag den großen Preis der Jury für den besten Spielfilm.Hauptdarstellerin Chloe Grace Moretz widmete die Auszeichnung den... weiter




Der Preis für den besten Schauspielnachwuchs (Hauptrolle) ging an Loane Balthasar für "Sarah spielt einen Werwolf" (Deutschland, Schweiz 2017, Regie: Katharina Wyss), jener für die beste Regie an Lisa Brühlmann für "Blue my Mind" (Schweiz 2017), bester Dokumentarfilm wurde "Global Family" (Deutschland 2018) von Andreas Köhler und Melanie Andernach. - © Foto: Max-Öphuls-Festival

Max-Ophüls-Preis 2018

Österreichischer Film "Cops" dreifach geehrt4

  • Hauptpreis ging aber an den deutschen Streifen "Landrauschen", zwei weitere Produktionen mit Österreich-Beteiligung ausgezeichnet

Saarbrücken/Wien. Das österreichische Drama "Cops" hat beim 39. Max-Ophüls-Filmfestival in Saarbrücken drei Preise gewonnen. Regisseur Stefan A. Lukacs durfte sich am Samstag über den "Publikumspreis Spielfilm" sowie den "Preis für den gesellschaftlich relevanten Film" freuen. Als "Bester Schauspielnachwuchs (Nebenrolle)" wurde Anna Suk geehrt... weiter




Roland Teichmann sieht eine Film-Überproduktion. - © apa/Hans PunzInterview

Roland Teichmann

"Keine Filme über Lederhosen"14

  • Der Chef des heimischen Filminstituts versucht eine Standortbestimmung des österreichischen Films.

Wien. Er wacht über die mit 20 Millionen Euro jährlich bestdotierte heimische Filmförderung: Das Österreichische Filminstitut (ÖFI), dem Roland Teichmann seit 2004 vorsteht, ist ein wesentlicher Partner für die Filmschaffenden im Bereich Kinofilm. "Wiener Zeitung": Herr Teichmann, jährlich starten über 450 Filme in unseren Kinos... weiter




Mit "Maze Runner 3" unternimmt 20th Century Fox den Versuch, die Young Adult Kultur wieder aufleben zu lassen. - © 20th Century Fox

Young Adult Filme

Aufstieg und Fall eines Genres2

  • Der Erfolg fantastischer Young Adult Filme schien für mehrere Jahre ungebrochen - doch die Blütezeit des Genres ist vorbei.

Wien. Thomas (Dylan O’Brien) und seine Freunde befinden sich in der post-apokalyptischen Welt von "Maze Runner" noch im Kampf ums Überleben, in der realen Welt scheint das Schicksal ihres Filmgenres aber längst entschieden. Dabei haben Studios lange versucht, die einst so bereitwillige Cash Cow wiederzubeleben... weiter




Nicholas Ofczarek wirkte am Drehbuch von "Zauberer" mit. - © Superfilm

Max Ophüls Preis

Der schmale Grat zwischen den Abgründen14

  • Das Filmfestival "Max Ophüls Preis" in Saarbrücken zeigt auch heuer etliche österreichische Beiträge.

Saarbrücken.Das Publikum ist elektrisiert. Die Filmemacher auch. Die Stimmung muss sofort online geteilt werden. So läuft filmische Nachwuchsarbeit und Selbstpromotion im Zeitalter von Smartphone und Social Media. Gleich geblieben ist das, was man in Saarbrücken das Filmfestival "Max Ophüls Preis" nennt: Eine Plattform für den deutschsprachigen... weiter




Casey Affleck steht schon länger unter dem Verdacht, Mitarbeiterinnen sexuell belästigt zu haben. - © APAweb / Reuters, Mario Anzuoni

Belästigungsvorwürfe

Casey Affleck sagt Oscar-Gala ab2

  • Dem Oscar-Preisträger wird von zwei ehemaligen Kolleginnen sexuelle Belästigung vorgeworfen.

Hollywood. Oscar-Preisträger Casey Affleck (42), dem zwei frühere Arbeitskolleginnen sexuelle Belästigung vorgeworfen hatten, will der Oscar-Gala in diesem Jahr fernbleiben. Der Schauspieler werde nicht auf der Bühne stehen und Trophäen aushändigen, bestätigte die Oscar-Akademie am Donnerstag. "Wir begrüßen diese Entscheidung... weiter




Frances McDormand ist für ihre Rolle als Mildred Hayes für den diesjährigen Oscar nominiert. - © foxInterview

Kinostart

"Es geht nicht um Trumps USA"1

  • Martin McDonagh hat mit "Three Billboards Outside Ebbing, Missouri" einen Oscar-Favoriten gedreht.

Es geht um eine Mutter, die nichts mehr will als Gewissheit und Gerechtigkeit. Mildred Hayes (Frances McDormand) hat den Tod ihrer Tochter zu beklagen, sie wurde unweit ihres Wohnorts misshandelt und ermordet. Doch selbst nach Monaten hat die Polizei noch keine Spur vom Täter. Mildred glaubt, die örtliche Polizei tue nicht genug in diesem Fall... weiter




Die 90. Verleihung der Academy Awards findet am 4. März statt. Moderieren wird die Gala der Komiker Jimmy Kimmel. - © Fox Searchlight PicturesVideos

Filmpreis

"The Shape of Water" großer Oscar-Favorit

  • Del Toros Fantasymärchen hat 13 Gewinnchancen, gefolgt vom Kriegsepos "Dunkirk".

Beverly Hills. Das Fantasymärchen "The Shape of Water" des mexikanischen Regisseurs Guillermo del Toro geht als Favorit in die 90. Oscar-Gala. Der Film, der bereits im Vorjahr beim Filmfestival in Venedig ausgezeichnet wurde, kann insgesamt 13 Nominierungen auf sich verbuchen - darunter als Bester Film und für die Beste Regie... weiter




zurück zu Kultur


Filmkritik

Von Tanz und Terror

Dakota Johnson spielt eine junge amerikanische Tänzerin im Berlin des Jahres 1977. - © Amazon Studios Der Begriff Remake ist im Mainstream inzwischen die Auszeichnung für größtmögliche Phantasie- und Ideenlosigkeit. Das gilt allerdings nicht für die... weiter




Filmstarts

Neu im Kino

Die Frau als Gefahr (vf) Auch wenn der Filmtitel "#Female Pleasure" vielleicht etwas Schlüpfriges vermuten lässt, ist es genau dieser Widerspruch... weiter




Filmkritik

Macht den Reinblütigen!

Der zweite von fünf Teilen der "Phantastischen Tierwesen" spielt im Jahre 1927. Zuvor wurde der Zauberer Grindelwald enttarnt und festgenommen... weiter





Werbung



Kommentar

Helga Beimer gibt auf

Es ist ein Schock, der nur damit vergleichbar wäre, wenn der ORF den "Moneymaker" einstellen würde. Am Freitag wurde bekannt, dass die ARD gedenkt... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Nestroy-Preise wurden verliehen
  2. sand
  3. Mord mit Stil
  4. Die stille Größe des Wolfgang Muthspiel
  5. Im Inselreich der Affekte
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  3. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  4. Weißes Haus verteidigt sich mit Fake-Video
  5. Schweigen im Blätterwald

DVD & Bluray

The 100, Staffel 4

- © Warner Weil die Atomreaktoren auf der Erde schmelzen und bald ein Inferno auslösen werden, fragen sich die Überlebenden, wofür sie angesichts des nahenden... weiter




DVD & Bluray

Berlin Falling

- © Warner Der Ex-Elitesoldat Frank kann seine Kriegserlebnisse nicht abschütteln und dröhnt sich zwecks Vergangenheitsbewältigung mit Alkohol zu... weiter





Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913

"Der Bauerntanz", entstanden um 1568. Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg. 

Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt. Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Quiz