Als David Kim morgens feststellt, dass er drei Anrufe seiner Tochter verpasst hat, versucht er sie zurückzurufen, erreicht sie aber nicht. Nach erfolglosen Nachforschungen wendet er sich an die Polizei. Während die in der realen Welt nach Davids Tochter sucht, durchforstet er ihre Social Media Accounts – und findet dort ihm unbekannte Seiten von Margot...
Die Geschichte per se ist nicht gerade die raffinierteste, aber die Art, wie sie erzählt wird, ist es sehr wohl. Denn fast alles spielt sich am Computerbildschirm ab, und das erzeugt eine ganz eigene Form von Intimität und Realismus. Und es lässt einen die teils plumpen Kniffe vergessen. Ganz hervorragend: John Co als David. Sehenswert!