Weiter geht's mit dem Porno-Geschäft im New York der 1970er Jahre auf der Deuce, der Achse durch Manhattan, Heimat des Straßenstrichs, der Pornokinos und Geschäfte für Erwachsene. In der zweiten Staffel sind wir im Jahr 1977 gelandet, und die Prostituierte Candy, umwerfend und beeindruckend dargestellt von Maggie Gyllenhall, ist zur Porno-Produzentin aufgestiegen und führt ihren Kampf um Selbstbestimmung weiter. Vincent hat neben seinen Peep-Shows einen weiteren Club eröffnet, Darleen hat einen Schulabschluss gemacht und Abby organisiert ein Konzert für eine Streik-anführerin. Doch trotz aller emanzipatorischen Bemühungen bleiben die Fronten weiterhin ziemlich starr. Wie schon Staffel 1 absolut sehenswert! Mit Staffel 3 ist dann Schluss, sie wird Mitte der 80er Jahre spielen und die AIDS-Krise bearbeiten.