- © Universal
© Universal

Seit ein Krieg die Erde verwüstet hat, kämpfen riesige Raubstädte auf Rädern um die Vorherrschaft – und die letzten Energie-Ressourcen, indem sie kleinere Städte schlucken. Die gefährlichste Raubstadt ist London. Bei einer feindlichen Übernahme wird Hesters Mutter getötet und sie schwört Valentine, dem Obersten Historiker Londons, Rache. Doch ihr Attentat wird durch den Historikerlehrling Tom verhindert, der aber trotzdem mit Hester in den Outlands landet. Beide wollen zurück, dabei werden sie von der Widerstandskämpferin Anna unterstützt. Die offenbart ihnen auch Valentines wahre Absichten: Er will eine Quantenenergiewaffe bauen, mit der er einen Wall im Osten durchbrechen kann, um neue Gebiete zur Befriedigung des Ressourcenhungers Londons zu erschließen.
"Herr der Ringe"-Regisseur Peter Jackson hat produziert, sein langjähriger filmischer Wegbegleiter und Special-Effects-Designer Christian Rivers saß auf dem Regiestuhl: Herausgekommen ist ein flottes Fantasy-Epos mit unglaublichen Schauwerten in Sachen Ausstattung und Effekte, die die Latte extrem hoch legen. Das rettet den Film auch über die dünne Handlung und die Figurenfülle, deren Darsteller nicht alle überzeugen. Trotz diverser Schwächen dennoch sehenswert. Extras: u.a. Einblicke in Entstehung und Dreharbeiten, Audiokommentar.