- © Alamode
© Alamode

Psychotherapeut Max versucht täglich Menschen zu helfen, doch mittlerweile ist er von deren Problemen selbst heillos überfordert. Noch dazu stecken seine Töchter mitten in der Pubertät, seine Ex-Frau hat einen deutlich jüngeren Mann und Max' neuer Hund ist schwermütiger als er selbst. Doch eines Tages taucht die unglücklich verheiratete, spielsüchtige Sophie in seiner Praxis auf und entgegen allem beruflichen Ethos verschaut sich Max in sie, während rundherum das menschliche Chaos herrscht.
Regisseurin Sandra Nettelbeck lässt die verschiedenen Handlungsstränge bei Max zusammenlaufen, was dem Ganzen zwar einen düsteren Touch gibt, doch dank der immer wieder aufblitzenden Situationskomik und der tollen Darsteller bleibt einem das Lachen nicht im Hals stecken. Sehenswert!