- © Trost
© Trost

Zwei Stunden lang hält die Kamera auf ein Gesicht, auf einen Mund, der Worte spricht, die man kaum glauben kann. Die französische Künstlerin Florence-Burnier-Bauer erzählt vom Missbrauch in ihrer Kindheit, vom Leben als krimineller, drogenabhängiger Teenager, der sich prostituierte und quasi nebenbei drei Kinder bekam, von ihrer Flucht auf den Friedrichshof in die Kommune von Otto Mühl. Starkes, ungeschöntes Porträt von Paul Poet.