- © Warner
© Warner

Adonis Creed ist zwar neuer Schwergewichtsweltmeister, doch er ist mit dem leichterrungenen Sieg nicht zufrieden. Ivan Drago, der Adonis' Vater einst im Ring getötet hat, nutzt diese Unzufriedenheit und fordert ihn zum Kampf gegen seinen eigenen Sohn Viktor auf. Doch Adonis' Trainer Rocky will seinen Schützling nicht darauf vorbereiten...
Die Russen sind immer noch die Bösen, Rocky der grummelige, aber gutherzige Ex-Boxer und Adonis das Boxtalent, das seinem Vater Ehre machen will – allerdings nur auf den ersten Blick. Denn auf den zweiten erweist sich "Creed 2" als recht ambivalentes Sportlerdrama, das geschickt mit Sympathien spielt. Passt!