- © Universal
© Universal

Ellie und Pete setzen in Sachen Familiengründung auf Adoption und entschließen sich, Teenager Lizzy aufzunehmen. Die hat allerdings zwei Geschwister, Juan und Lita, die die beiden Neo-Eltern natürlich ebenfalls adoptieren. Was die plötzliche Gründung einer Großfamilie allerdings an Herausforderungen mit sich bringt, damit haben sie nicht so richtig gerechnet. Und die Tipps aus der Selbsthilfegruppe der Adoptiveltern sind auch nicht immer hilfreich. Als dann auch noch die leibliche Mutter der drei Kinder auftaucht, wird es noch komplizierter...
Regisseur Sean Anders hat einen Film über sein eigenes Leben gemacht, und das merkt man – an der Direktheit, der Echtheit und den vielen Details. Dass er sich trotzdem ein wenig am US-Mainstream und der klassischen Komödie orientiert, ist in diesem Fall aber kein Problem. Die Pointen sind mitunter grob, aber dennoch lustig, die Darsteller (Mark Wahlberg hat selbst eine Großfamilie) authentisch und sympathisch und das Thema Adoption wird ehrlich behandelt. Gelungen und sehenswert!