- © Warner
© Warner

Hans-Peter versucht stets mit allen Mitteln, seine Mutter zum Lachen zu bringen. Doch als er neun Jahre ist, nimmt sie sich das Leben. Caroline Link hat Hape Kerkelings Autobiografie verfilmt – mit viel Humor, Tiefsinnigkeit, Tragik und Komik und einem Gespür für die 1970er Jahre und den Ruhrpott. Ein herzergreifendes Vergnügen!