Der Titel ist derselbe, die Geschichte nicht: Während sich Wolfgang Petersens Film um das Leben an Bord von U-96 dreht, spielt die Serie großteils an Land und hat eine Frau als Mittelpunkt. Im Frühjahr 1942, sechs Monate nach dem Untergang von U-96, ist U-612 im Hafen von La Rochelle bereit zum Auslaufen. Doch da kommt Simone Strasser, die Schwester des Funkers, ins Spiel – und wird zu besagtem Mittelpunkt, bei dem viele Fäden der Geschichte zusammenlaufen. Die Serie kann ihren eigenen Ansprüchen zwar nicht immer gerecht werden, spannende Unterhaltung ist es aber allemal.