Der ehemalige Footballstar Carson Phillips hält sich nun als Privatdetektiv über Wasser. Als er den Auftrag erhält, eine verschwundene Frau zu suchen, führt ihn das in seine ehemalige Heimatstadt in Texas zurück. Dort warten aber nicht nur alte Freunde, sondern ein Mord, Lügen, Wettbetrug, Drogen und Korruption auf ihn. Jede Menge Material, das Regisseur George Gallo und Drehbuchautor Richard Salvatore leider gar nicht unter einen Hut bringen. Noch dazu sind die Ambitionen, an die Klassiker des Film noir anzuknüpfen, kläglich gescheitert. Und so dümpeln John Travolta und Morgan Freeman durch einen lauen, zerfransten Möchtegern-Thriller, der sie selbst und den Zuschauer einfach nur langweilt.