Im winterlichen New York wird das russische Restaurant "Winter Palace" (!) zum Auffangort gescheiterter Existenzen: eine Mutter mit zwei Söhnen auf der Flucht vor dem gewalttätigen Ehemann, ein aus dem Gefängnis Entlassener, der für ein Verbrechen einsaß, das er nicht begangen hat, eine Krankenschwester ohne Privatleben und ein junger Mann auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Klingt nach Drama und Emotionen, ist aber von Regisseurin Lone Scherfing derart sanft, süß, nahezu belanglos und noch dazu konstruiert verpackt, dass man als Zuschauer an den Schicksalen kaum Anteil nimmt. Die großartige Besetzung (u.a. Zoe Kazan, Bill Nighy, Andrea Riseborough) hat es wirklich schwer...

Alamode, 1 DVD, ca. 14 Euro