Im südenglischen Swindon, wo vor acht Jahren Becca Godden-Edwards verschwunden ist, wird die 22-jährige Sian O’Callaghan vermisst. Superintendent Stephen Fulcher verhaftet bald den Taxifahrer Christopher Halliwell, der ihn zu Sians Leiche führt und ihm anbietet, ihn zu einer weiteren Leiche zu führen. Fulcher bringt ihn daher nicht aufs Polizeirevier, damit Halliwell einen Anwalt anrufen kann. Beide Leichen werden gefunden und als die vermissten Mädchen identifiziert. Halliwell wird des Mordes an Sian schuldig gesprochen. Fulcher wird jedoch wegen Verletzung des Police and Criminal Evidence Act (PACE) degradiert und verlässt den Polizeidienst. Beckys Mutter, kämpft daraufhin für eine Änderung des PACE Act. Drei Jahre später wird Halliwell der Prozess wegen des Mordes an Becky gemacht, wobei auch Fulcher gegen ihn aussagt. Ruhiges Erzähltempo, aber trotzdem spannend und grandios gespielt!