Wieder einmal sorgt das Rattenhörnchen Scrat für Unruhe auf der Erde - es setzt die Kontinentalverschiebung in Gang. Die trennt Mammut Manni von seiner Familie und treibt ihn sowie Sid und Diego in die Fänge schräger Piraten...

Dass der Erfinder von "Ice Age", Chris Wedge, diesmal komplett aus der Produktion ausgestiegen ist, merkt man leider. Die beiden Regisseure Steve Martino und Michael Thurmeier haben sich so sehr bemüht, alles richtig zu machen, dass alles ein wenig falsch anmutet (die Evolutionsgeschichte lassen wir dabei sowieso beiseite). Eine Nummernrevue mit Schwerpunkt auf der unguten Piratentruppe ist es geworden, der das Herz für die Hauptfiguren abhanden gekommen ist. Bloß Scrat bleibt einfach er selbst, aber dieses Hörnchen ist eben nicht totzukriegen...

Viele Extras über die Animation, die Sprecher, über Scrat, ein Rückblick auf die Filme 1-3 sowie ein Schwarz-Weiß-Kurzfilm runden die Bluray ab, begeistern aber nicht.

Ice Age 4 - Voll verschoben. 20th Century Fox, 1 Bluray, ca. 13 Euro

Artikel erschienen am 7. Dezember 2012 in: "Wiener Zeitung", Beilage "Wiener Journal", S. 40