• vom 03.03.2018, 15:18 Uhr

Kultur

Update: 03.03.2018, 15:23 Uhr

DVD & Bluray

Blade Runner 2049




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Christina Mondolfo


    Officer K (Ryan Gosling, l.) und Rick Deckard (Harrison Ford) sind anfangs nicht gerade die besten Freunde . . . - © Sony

    Officer K (Ryan Gosling, l.) und Rick Deckard (Harrison Ford) sind anfangs nicht gerade die besten Freunde . . . © Sony

    30 Jahre nach Ridley Scotts mittlerweile zum Kultfilm avancierten "Blade Runner" führt der Kanadier Denis Villeneuve die Geschichte weiter: Die Produktion der Replikanten wurde eingestellt, nach einem riesigen Blackout wurde allerdings mit einer Neuproduktion begonnen. Einige alte Replikanten haben aber überlebt und auf sie wird weiterhin Jagd gemacht.

    Information

    Dieser Artikel ist auch im "Wiener Journal" vom 2. März 2018 erschienen.


    Einer der Blade Runner genannten Jäger, Officer K, findet auf der Farm von Alt-Replikant Sapper unter einem toten Baum eine Kiste mit Knochen, die einen Hinweis auf ein Geheimnis enthalten, das die gesamte Zivilisation ins Chaos stürzen könnte. Bei seinen Recherchen stößt K auf den Namen Rick Deckard und macht sich auf die Suche nach dem ehemaligen Blade Runner. Dabei findet er nicht nur eine junge Frau, die Erinnerungen programmiert, sondern auch eine riesige Müllhalde, in der Waisenkinder dahinvegetieren und die Erkenntnis, dass die menschliche Welt jeglicher Menschlichkeit entbehrt.


    Villeneuve nimmt sich Zeit für die Darstellung dieser zerstörten, grauen oder grellorangen Überreste der Welt, die Charaktere, die Entwicklung der Geschichte und die Offenbarung der Geheimnisse, um letztendlich in der Frage zu kumulieren, ob Widerstand überhaupt einen Zweck und Liebe eine Zukunft hat. Die ästhetisch bestechenden Bilder von Kameramann Roger Deakins ("Skyfall"), die endlich mit einem Oscar belohnt werden sollten, der Soundtrack von Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch, die berührend-genialen Darstellungen von Ryan Gosling (K) und Harrison Ford (Deckard) und das tiefgründige Drehbuch von Hampton Fancher – unter der Regie von Villeneuve ergibt das eine Dystopie einer Welt, die wir fasziniert beobachten und in der wir doch nicht leben wollen. Ein Meisterwerk! Extras: u.a. Einblicke in Entstehung und Dreharbeiten, Kurzfilme.

    Sony, 1 Bluray, ca. 17 Euro







    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2018-03-03 15:20:59
    Letzte Änderung am 2018-03-03 15:23:53


    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Infizierend
    2. Dreidimensionale Musik
    3. "Umgeben von Brex-Shitters"
    4. Abseits der Konventionen
    5. Mensch sein, die Welt umarmen

    Werbung




    Werbung