Im Wald daheim

(greu) Ein Kriegsveteran umgeht die Zivilisation, indem er mit seiner halbwüchsigen Tochter in den Wäldern um Portland haust und dort mit viel Improvisation davon lebt, was die Natur hergibt. Doch das bleibt nicht unbemerkt: Die Polizei verpflichtet die beiden zu einer Wiedereingliederung in die Gesellschaft. Debra Graniks feinfühliges Drama forscht an Depressionen, aber auch an den Befindlichkeiten der US-Gesellschaft.

Leave No Trace, USA 2018
Regie: Debra Granik Mit:
Thomasin McKenzie, Ben Foster

Reizende Wegsuche

(fan) Ungewöhnliche jugendliche Musiker im Alter zwischen 9 und 17 Jahren gehen auf Tour. Sie träumen davon, zur weltbesten Band aufzusteigen. Als sie zum norwegischen Rock-Championship eingeladen werden, sind sie zwar auf bestem Weg dazu, doch natürlich gibt es noch etliche Probleme. Ein reizender, humorvoller, auch spannender Roadtrip.

Thilda und die beste Band der Welt, NOR 2018
Regie: Christian Lo Mit: Jonas Hoff Oftebro, Tage Johansen Hogness

Zurück zum Ursprung

(greu) Thierry Frémaux, sonst Chef des Filmfestivals von Cannes, versucht sich als Regisseur: Sein Porträt der Brüder Auguste und Louis Lumière, die 1895 den Kinematografen erfanden, ist eine stimmige Reise zurück zu den Ursprüngen des Kinos als Jahrmarktattraktion und neue Kunstform.

Lumière!, F 2016
Regie: Thierry Frémaux

Recht unaufgeregt

(fan) Die Verfilmung des 1949 erschienenen Romans von Agatha Christie kommt mit hochkarätig besetzten, doppelbödigen Figuren auf die Leinwand. Sie liefern köstliche Momente, ansonsten geht es unaufgeregt und altmodisch zu. Wer diesen Whodunit-Klassiker bereits gelesen hat, wird sich höchstens unterhalten lassen, denn das schockierende Ende kann nicht mehr überraschen.

Das krumme Haus, GB 2018
Regie: Gilles Paquet-Brenner
Mit: Max Irons, Glenn Close

Seichtes Bollywood

(fan) Die unglaubliche Reise des Fakirs führt einen Inder auf einen abenteuerlichen Trip um die ganze Welt. Von Mumbai nach Paris, Rom, Tripolis und wieder zurück. Er ist zwar kein Fakir, doch recht sympathisch und naiv. Ein typischer Bollywood-Ableger mit Tanz und Gesang, ausgewalzten Klischees, inklusive aufgesetzter Migrations-Thematik. Nur leichteste Unterhaltung.

Die unglaubliche Reise des Fakirs, der in einem Kleiderschrank feststeckte,
F/B/IND 2018

Regie: Ken Scott Mit: Dhanush, Bérénice Bejo, Erin Moriarty