Kinoposter zu den "Goldfischen". - © Sony
Kinoposter zu den "Goldfischen". - © Sony

Ungemein liebevoll

(fan) Das Thema Behinderung gilt als schwierig und fordernd; der Film "Die Goldfische" zeichnet sich aber durch einen leichtfüßigen, witzigen Zugang aus. Eine Gruppe behinderter Menschen macht sich im Bus auf, um Geld aus der Schweiz nach Deutschland zu schmuggeln. Das folgende Chaos wirkt ebenso natürlich wie liebevoll inszeniert. Sehenswert.

Die Goldfische, D 2019
Regie: Alireza Golafshan
Mit: Tom Schilling

Spannendes Klettern

(fan) Als "Free Solo" wird Bergsteigen im Alleingang ohne Hilfs- und Sicherungsmittel bezeichnet. Waghalsig, lebensgefährlich. US-Freikletterer Alex Honnold bezwingt in der gleichnamigen Doku einen 1000 Meter hohen Granitfelsen. Neben Vorbereitungen wird nachgeforscht, was ihn antreibt, wie Familie und Freunde damit umgehen: atemberaubend.

Free Solo, USA 2018
Regie: Elisabeth Chai Vasarhelyi, Jimmi Chin Mit: Alex Honnold

Gestresste Mütter

(fan) Auf einem Münchner Spielplatz treffen sich junge Mütter: eine "Vollzeitmama", eine "Karrieremutter", eine Alleinerziehende auf Partnersuche. Sie tauschen Erfahrungen aus, helfen einander. Episodenhaft werden gestresste Leben enthüllt. Amüsant, doch klischeehaft.

Frau Mutter Tier, D 2019
Regie: Felicitas Darschin
Mit: Julia Jentsch

Zahme Trash-Nazis

(fan) Wer den Crowdfunding-Trash von 2012 gesehen hat, den wird das Sequel enttäuschen. Es bleibt bei der obskur-fiktiven Verschwörungstheorie einer Vril-Gesellschaft, einem okkulten Geheimbund, der am Aufstieg der Nazis beteiligt gewesen sein soll. Die Flucht ins Planeteninnere schleppt sich mit endlosen Off-Kommentaren dahin: kraftlos.

Iron Sky: The Coming Race, FIN/D/B 2019
Regie: Timo Vuorensola
Mit: Lara Rossi, Udo Kier

Gewitztes Wahrnehmungsspiel

(greu) Eine junge Frau (intensiv: Valerie Pachner) ist zerrissen zwischen ihrem Job als Unternehmensberaterin in Rostock und ihrer psychisch kranken Schwester in Wien. Regisseurin Marie Kreutzer spielt mit der Wahrnehmung des Publikums und kann ihr Ensemble gut führen, der Film ist am Ende aber mehr kompaktes Fernsehspiel als großes Kino.

Der Boden unter den Füßen,
Ö 2019

Regie: Marie Kreutzer Mit: Valerie Pachner, Mavie Hörbiger